Montag, 16. Oktober 2017

2017

Mona Harun Mahdavi



Link zu Harun Mahdavi:  http://harun-mahdavi.de

Link zu LEBEN UND LEBEN LASSEN e.V.: http://lebenundlebenlassen.org



KUNST BAUT BRÜCKEN 
UND FÜGT ALTES UND NEUES ZUSAMMEN



Kontrolle & Macht :
4 Minuten über Michael Endes unvergessene Weisheit



Link zur aktuellen DENK`MAL! Ausgabe: Denk`Mal! Ausgabe Juli 2017






Wahrheit vs. Lügen  siehe meinen Bericht ganz unten. Ich aktualisiere diesen Artikel immer wieder. Für die Aufklärung der Bürger.



90 Jahre Günter Grass (* 16.10.1927 - † 13.04.2015)
Der Dichter kritisierte die Iran-Politik: „Israel gefährdet den brüchigen Weltfrieden“


Was gesagt werden muss
Von Günter Grass

Warum schweige ich, verschweige zu lange,
was offensichtlich ist und in Planspielen
geübt wurde, an deren Ende als Überlebende
wir allenfalls Fußnoten sind.
Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag,
der das von einem Maulhelden unterjochte
und zum organisierten Jubel gelenkte
iranische Volk auslöschen könnte,
weil in dessen Machtbereich der Bau
einer Atombombe vermutet wird.
Doch warum untersage ich mir,
jenes andere Land beim Namen zu nennen,
in dem seit Jahren - wenn auch geheimgehalten -
ein wachsend nukleares Potential verfügbar
aber außer Kontrolle, weil keiner Prüfung
zugänglich ist?
Das allgemeine Verschweigen dieses Tatbestandes,
dem sich mein Schweigen untergeordnet hat,
empfinde ich als belastende Lüge
und Zwang, der Strafe in Aussicht stellt,
sobald er mißachtet wird;
das Verdikt 'Antisemitismus' ist geläufig.
Jetzt aber, weil aus meinem Land,
das von ureigenen Verbrechen,
die ohne Vergleich sind,
Mal um Mal eingeholt und zur Rede gestellt wird,
wiederum und rein geschäftsmäßig, wenn auch
mit flinker Lippe als Wiedergutmachung deklariert,
ein weiteres U-Boot nach Israel
geliefert werden soll, dessen Spezialität
darin besteht, allesvernichtende Sprengköpfe
dorthin lenken zu können, wo die Existenz
einer einzigen Atombombe unbewiesen ist,
doch als Befürchtung von Beweiskraft sein will,
sage ich, was gesagt werden muß.
Warum aber schwieg ich bislang?
Weil ich meinte, meine Herkunft,
die von nie zu tilgendem Makel behaftet ist,
verbiete, diese Tatsache als ausgesprochene Wahrheit
dem Land Israel, dem ich verbunden bin
und bleiben will, zuzumuten.
Warum sage ich jetzt erst,
gealtert und mit letzter Tinte:
Die Atommacht Israel gefährdet
den ohnehin brüchigen Weltfrieden?
Weil gesagt werden muß,
was schon morgen zu spät sein könnte;
auch weil wir - als Deutsche belastet genug -
Zulieferer eines Verbrechens werden könnten,
das voraussehbar ist, weshalb unsere Mitschuld
durch keine der üblichen Ausreden
zu tilgen wäre.
Und zugegeben: ich schweige nicht mehr,
weil ich der Heuchelei des Westens
überdrüssig bin; zudem ist zu hoffen,
es mögen sich viele vom Schweigen befreien,
den Verursacher der erkennbaren Gefahr
zum Verzicht auf Gewalt auffordern und
gleichfalls darauf bestehen,
daß eine unbehinderte und permanente Kontrolle
des israelischen atomaren Potentials
und der iranischen Atomanlagen
durch eine internationale Instanz
von den Regierungen beider Länder zugelassen wird.
Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern,
mehr noch, allen Menschen, die in dieser
vom Wahn okkupierten Region
dicht bei dicht verfeindet leben
und letztlich auch uns zu helfen.

(Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 4. April 2012)






Welttag des Hundes 10.10.2017
Unser lieber Da Vinci. * 2006 - † 2017

Tipp für Münchner Musik- und Tierfreunde:

Am 10.11.2017 findet in der Heilig Geist Kirche am Viktualienmarkt ein Benefizkonzert mit festlicher Barockmusik statt.
Internationale Künstler spielen für das Münchner Tierheim.

Beginn: 19.00 Uhr
Kartenvorverkauf:
Tickets € 20,-  
Der Reinerlös geht an die heimatlosen Tiere.
Näheres unter:
Tierschutzverein München e.V.
www.tierschutzverein-muenchen.de

"Seid gut zu den Tieren"








Elmar Theveßen im Gespräch mit Josef Schuster. 
ZUR BUNDESTAGSWAHL
(Interessante Frage ab Minute 54)













Liebe Besucher, 
mit dem nachfolgenden Text verabschiede ich mich in die 
Sommerpause. Eine schöne Sommerzeit und viel Spaß mit dem 
Rätsel aus "Momo" von Michael Ende:

Meister Hora erzählt Momo von der schlechten Lage in der Welt, von den Stunden-Blumen und er stellt Momo ein Rätsel:
„Drei Brüder wohnen in einem Haus,
die sehen wahrhaftig verschieden aus,
doch willst du sie unterscheiden,
gleicht jeder den anderen beiden.
Der erste ist nicht da, er kommt erst nach Haus.
Der zweite ist nicht da, er ging schon hinaus.
Nur der dritte ist da, der Kleinste der drei,
denn ohne ihn gäb's nicht die anderen zwei.
Und doch gibt's den dritten, um den es sich handelt,
nur sich der erst' in den zweiten verwandelt.
Denn willst du ihn anschaun, so siehst du nur wieder
Immer einen der anderen Brüder!
Nun sage mir: Sind die drei vielleicht einer?
Oder sind es nur zwei? Oder ist es gar - keiner?
Und kannst du, mein Kind, ihre Namen mir nennen,
so wirst du drei mächtige Herrscher erkennen.
Sie regieren gemeinsam ein großes Reich -
Und sind es auch selbst! Darin sind sie gleich.”

Danach bittet Meister Hora Momo die Welt zu retten und die grauen Herren zu vernichten.



Was hat G20 gebracht? Und warum wollen die Mächtigen dieser Welt, ihre Politik nicht in die richtigen Bahnen lenken? Wer sich da noch über Ausschreitungen wundert, muss total verblendet sein. 


Jose Mujica über 
nachhaltige Entwicklung
(Seine Rede von 2012 ist immer noch aktuell)



Mein eindringlicher Appell (vom 21.03.2017) an die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel:

Was sind unmenschliche Verbrechen?
Im eigenen Land Millionen Menschen zu töten? In fremden Ländern, durch Profitgier in Form von Rüstungsgeschäften und wirtschaftlichen Interessen, zig Millionen Menschen auf dem Gewissen zu haben? Sicher beides.  Rüstung dient nur zur Tötung und Zerstörung, sie hat keinen anderen Zweck. Einseitiger wirtschaftlicher Profit bringt auf die Dauer verheerende Rückschläge.

Die Vergangenheit kann niemand ändern. Aber jeder neue Tag kann Veränderungen bewirken.
Bitte fordern Sie die deutsche Rüstungsunternehmer dazu auf, die größte humanitäre Hungers-Katastrophe seit 1945 zu stoppen.
Wie Sie wissen, findet unter anderem in Jemen, im Süd-Sudan, in Nigeria und Somalia ein unsagbarer Völkermord statt. Unter den unfassbaren Kriegszuständen kommen Millionen Menschen, darunter zahlreiche Kinder elendig ums Leben.
Diese Kriegsverbrechen und die Folgen daraus werden unter anderem durch deutsche Rüstungsexporte erst möglich. Die Rüstungsunternehmen verdienen jährlich zig Milliarden.
Diese Tötungsmaschinen-Exporteure müssen zu Spenden in Millionenhöhe gezwungen werden.

Die Steuereinnahmen die der Deutsche Staat durch diese gesetzeswidrigen Geschäfte erzielt, müssen zügig für die humanitäre Hilfe, an diese Länder abgegeben werden.
Bevor weitere zig Millionen Menschen / Kinder sterben. 
Frau Dr. Angela Merkel, Sie genehmigen diese ganzen Geschäfte mit dem Tod und handeln nicht nach der Präambel unseres Grundgesetzes. Noch haben Sie die Macht etwas daran zu ändern. Stoppen Sie die Exporte z.B. nach Saudi-Arabien, Katar, Israel, Türkei, Nigeria usw.. Beenden Sie die US-Drohneneinsätze aus Ramstein. Dies wäre ein großer Beitrag zur Ursachenbekämpfung von der Sie öfter sprechen. 
Die Lebensmittel- und Technikindustrie, die aus reiner Profitgier den ganzen (Lebensmittel)Schrott nach Afrika bringt, muss zur Verantwortung gezogen werden. Sie müssen überlebenswichtige Nahrung und Trinkwasser  spenden. Und zwar schnell.

Die Pharmaindustrie, die seit Jahrzehnten die armen Menschen dieser Welt als Versuchskaninchen missbraucht, muss jetzt echte, hilfreiche Medikamente liefern.  


Die Agrar- Papier- und Holzindustrie, die in aller Welt wertvolle Urwälder rodet und Monokulturen entstehen lässt, ist mitverantwortlich für den Klimawandel und die anwachsende Dürre. Sie müssen ebenso zur Verantwortung gezogen werden.
Frau Merkel, Sie haben zwölf Jahre Zeit gehabt diesem wirtschaftlichen Wahnsinn eine andere Wendung zu geben. Sie haben es versäumt. Die Rechnung für all diese Versäumnisse wird zunehmend  auf alle Erdenbewohner zurück fallen. Sie als Physikerin hätten es vorhersehen müssen. Das Leben zahlreicher Menschen liegt auch in Ihrer Hand. Frau Merkel, Sie hatten selbst einmal gesagt, dass Sie verwundert darüber seien, dass sich die Bürger nicht viel mehr gegen den Krieg in Syrien einsetzen. Ich bin verwundert darüber, dass Sie mit Ihren Möglichkeiten nichts gegen all diese unmenschlichen Geschehen tun und getan haben. 
Wie können Sie das verantworten? Wie auch immer, ich betrachte Sie schon vor der kommenden Wahl, nicht mehr als meine Kanzlerin. Dafür haben Sie zu wenig unternommen.

Artikel 26 Grundgesetz: 
(1) Handlungen die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.
(2) Zur Kriegsführung bestimmte Waffen dürfen nur mit Genehmigung der Bundesregierung hergestellt, befördert und in Verkehr gebracht werden.


Artikel 65 Grundgesetz: Der/die Bundeskanzler/in bestimmt die Richtlinie der Politik und trägt dafür die Verantwortung. Innerhalb (und nur innerhalb) dieser Richtlinien leitet jeder Bundesminister seinen Geschäftsbereich selbständig und unter eigener Verantwortung.  



Die Antwort (vom 01.04.2017) auf meinen Appell an die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel (herzlichen Dank) :

Sehr geehrte Frau Harun Mahdavi,

die Bekämpfung des Hungers ist für uns christliche Demokraten eine moralische Verpflichtung. Angesichts fast einer Milliarde hungernder Menschen hat die Politik zur Überwindung des Hungers für uns hohe Priorität. Wir wollen, dass das Menschenrecht auf Nahrung für alle Menschen Realität wird.
Unser Ziel ist es, die erforderliche Steigerung der Nahrungsmittelproduktion umweltfreundlich und ressourcenschonend zu erreichen und dabei auch die wirtschaftliche Lage von Herstellern und Verbrauchern in den Entwicklungsländern zu verbessern.
Da die sicherheits-, wirtschafts-, umwelt- und migrationspolitischen Folgen der Ernährungssicherung weltweit wirken, ist es nicht nur eine humanitäre Herausforderung, sondern auch in unserem ureigenen Interesse, zu einer Lösung des Welternährungsproblems beizutragen.
Ich stimme Ihnen absolut zu, dass es großen Handlungsbedarf von Staaten und Organisationen gibt, die aktuelle Situation der Dürre in Westafrika zu bekämpfen und leite Ihren Apell weiter.

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

2050 werden fast zehn Milliarden Menschen auf der Erde leben, davon nur noch 1,2 Milliarden in den heutigen Industriestaaten – gegenüber fast neun Milliarden in gegenwärtigen Entwicklungs- und Schwellenländern.

Zukunftsorientierte Entwicklungspolitik

Allein diese Zahlen machen deutlich: Die Versorgung der schnell wachsenden Weltbevölkerung mit Nahrung, Energie, Arbeitsplätzen im Einklang mit unserer Umwelt und Natur können wir nur gemeinsam mit den Entwicklungs- und Schwellenländern erreichen. Die Frage, ob auch künftige Generationen in Frieden, Sicherheit und Wohlstand leben können, entscheidet sich am Erfolg oder Misserfolg dieser Herausforderung.

Dabei wird sich die Balance zwischen Industrie- und Schwellen- und Entwicklungsländern weiter schnell verschieben. Ehemalige Entwicklungsländer schließen mit hohen wirtschaftlichen Wachstumsraten auf, während andere weiter abfallen. Dabei kann auch das Vorbild des freiheitlich-demokratischen Gesellschaftsentwurfs des Westens in Frage gestellt werden. Entwicklungspolitik, die unser Verhältnis zu diesen Staaten prägt, ist deshalb in unserem ureigenen Interesse und eine Notwendigkeit zur Sicherung unserer Zukunft.

Entwicklungspolitik der Union

Die Herausforderungen des Bevölkerungswachstums sind deshalb die thematische Klammer für die Entwicklungspolitik der CDU/CSU-Fraktion. im Ausschuss für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit bzw. die Entwicklungspolitik der CDU ist wertebasiert. Insbesondere Freiheit, Demokratie und die Einhaltung der UN-Menschenrechtscharta sind Leitlinien unseres Handelns.

Trotz Finanzkrise und Haushaltskonsolidierung hat das Parlament den Etat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) kontinuierlich angehoben, von 5,77 Milliarden Euro (2009) auf 6,42 Milliarden Euro im Haushaltsplan 2013. Mit 10,45 Mrd. € offizieller staatlicher Entwicklungsgelder (ODA) im Jahr 2011 war Deutschland  zweitgrößter Geber. 2009 waren es noch 2 Mrd. weniger.

Mit freundlichen Grüßen

Maria Helmig

CRM-Team

Bürgerservice der CDU-Bundesgeschäftsstelle


Mein Kommentar zur Antwort: Wer einer der größten Geberländer ist, ist unumstritten auch einer der größten Nehmerländer. Entwicklungshilfe wäre gar nicht nötig, würde man diese Länder nicht ausbeuten. Und warum ist es so schwer die sogenannte Entwicklungshilfe denen zukommen zu lassen, die diese Unterstützung nötig haben. Statt dessen bekommen die korrupten Staatsmänner diese Gelder. Und diese kaufen im Gegenzug wieder Waffen usw. bei den Geberländern. Kriege, Armut, Ausbeutung und die Hungersnot werden dadurch nicht gemindert. All dies gefährdet zunehmend auch die Sicherheit Europas. Nicht schärfere Gesetze sind der Schlüssel zum Frieden und zur Sicherheit, sondern die vielbesagte Ursachenbekämpfung. Diesem Wort sollte man endlich Taten folgen lassen. Die Politik muss die Industrie und Wirtschaft zur Verantwortung ziehen. 



Beschwerden sind der Motor des Fortschritts!

Zeigt mir, wie ihr mit den alten Menschen umgeht, und ich sage euch wer ihr seid.
Deutschland hat ein unmenschliches Rechtssystem (Betreuungsrecht), was alte, pflegebedürftige Menschen angeht.
Zur Erinnerung GG Artikel 1 „Die Würde des Menschen ist unantastbar“
Im BR Fernsehen in der Sendung „Kontrovers“ kam am 28.06.2017 eine Reportage über gravierende Missstände in Pflegeheimen. Nicht nur die zu pflegenden Menschen, auch ihre Angehörigen werden zum Teil einer unmenschlichen und willkürlichen Tortur ausgesetzt. 
Angehörigen kann zum Beispiel gerichtlich ein sogenanntes „Hausverbot“ erteilt werden, nur weil sie sich über Mängel beschweren. Das hat zur Folge, dass die Angehörigen ihre Eltern manchmal über Jahre hinweg weder in der Pflegeinstitution, noch ausserhalb des Heimes sehen dürfen.
„Hausverbot“ aufgrund von Beschwerden? Was soll das sein? Und „Hausrecht“ bedeutet doch nicht, sich das Recht über Menschenleben aneignen zu dürfen.
Es wird Zeit, dass sich im Jahre 2017 ein Politiker dieser Sache ernsthaft annimmt und Gesetzesänderungen pro Menschlichkeit eingeleitet werden.
Niemand ist davor befreit, selbst einmal in diese Lage zu kommen. Keiner kann dem Altern entgehen und jeder könnte im schlimmsten Fall zum Pflegefall werden - auch Gesetzgeber.
Link zur Sendung „Kontrovers“ vom 28.06.2017:


Die wichtigsten „Spielregeln“ für das Zusammenleben der Menschen

... dem Frieden
der Welt zu dienen...
Nicht nur beim Sport und bei spielerischen Aktivitäten ist Fairness angesagt und sind Regeln vorgegeben, an die sich jeder halten muss.
Dies gilt auch für das allgemeine Leben der Menschen und der Völker untereinander.
Verhaltensregeln, die aus langjährigen Erfahrungen gewonnen und von Grundsätzen der Moral abgeleitet und in Gesetzen niedergeschrieben wurden, sind die Basis unserer Gesellschaft.
Gesetzgeber ist das Parlament, die Volksvertretung.
Die wichtigsten „Spielregeln“ für das Zusammenleben der Menschen, spiegeln sich verbindlich im Grundgesetz und in den Europäischen Verträgen wieder. 
Den Volksvertretern von heute werden die Jungen von morgen folgen. Von daher sollten sich Politiker  ihrer Verantwortung und ihrer Vorbildsfunktion bewusst sein und sich selber an diese „Spielregeln“ halten. Neulich habe ich von einem Herrn des öffentlichen Lebens den Satz zu hören bekommen: „… das Grundgesetz ist die größte Volksverdummung, es hält sich eh keiner daran…“ 
Das sagt nur jemand, der selber Gründe hat, das Grundgesetz, welches zum wertvollsten Gut Deutschlands gehört, auszuhebeln. Vielleicht ist es auch ein Ausdruck der Enttäuschung. In jedem Fall ist diese Aussage entmutigend. Wir alle wissen, dass sich  viele nicht an die Regeln halten, aber wir müssen uns für die Einhaltung dieser Gesetze stark machen und wo auch immer diese gebrochen werden, Zivilcourage aufzeigen und dagegen angehen. Jeder nach seinen Kräften und Möglichkeiten. Das ist unser ALLER Pflicht. 
Nur das Bekenntnis zur parlamentarischen Demokratie allein, kann deren Zukunft nicht sichern.
Das Wissen über unser Landesparlament und über die Grundsätze unserer Demokratie muss vermittelt werden. Nur so können junge Menschen unsere freiheitliche Demokratie in Zukunft weiter tragen.



Der Aufsichtsrat der Thyssen Krupp Technologies AG (Rüstungsindustrie) und der Bayer AG
In den Polit-Talkshows ist der pensionierte amerikanische Diplomat und ehemalige Deutschland-Chef der amerikanischen Investmentbank Lazard, John Kornblum, ein häufiger Gast.
Während man am Anfang der Sendungen alle Gäste mit ihren Aufgaben und Ämtern vorstellt, verschweigt man die gegenwärtigen Zuständigkeiten dieses Herrn Kornblum. 


Heute gehört Kornblum dem Aufsichtsrat der Thyssen Krupp Technologies AG (Rüstungsindustrie) , der Bayer AG (Chemie, Pharma, Saatgut etc.) und Motorola Europe an. Nur mal zur Information und zum Verständnis der Interessen, die dieser Mann verfolgt. 




Zur Erinnerung an Michael Jackson 
* 29.08.1958  † 25.06.2009

Nicht nur seine Musik und sein Tanz haben die Welt begeistert, und werden die Menschheit weiterhin begeistern.
Er war der erste Afro-Amerikaner der die Ausstrahlung seiner Videos auf MTV durchsetzen konnte.
Davor wurden bei MTV Schwarze Musiker nicht ausgestrahlt.
Er war der großzügigste Spender (USA for Africa) aus der Musikbranche und setzte sich Zeit seines Lebens für Menschenrechte und den Naturschutz ein.

Man in the mirror: If you wanna make the world a better place, take a look at yourself and then make a change!






Sprache als Integration?

In meiner Nachbarschaft leben viele Japaner, auch Inder, Amerikaner und andere Nationalitäten.
Sie leben zum Teil schon viele Jahre in Deutschland, können aber kaum ein Wort Deutsch. Viele Kinder besuchen Privatschulen, wo sie auf Englisch unterrichtet werden.
Warum verlangt man von traumatisierten Menschen aus Kriegsgebieten wie Syrien , Afghanistan oder z. B. aus afrikanischen Ländern, dass sie innerhalb von kurzer Zeit die Deutsche Sprache beherrschen müssen? Was im übrigen auch keine Garantie für ein Bleiberecht darstellt, was ich in vorigen Berichten bereits erläutert habe. Viele von ihnen beherrschen auch die englische bzw. französische Sprache.
Das zeugt von zweierlei Maß. Und ich bin mir sicher, dass es daran liegt, dass sie eventuell Moslems sind. Dies wiederum verstößt gegen das Grundgesetz Artikel 3.



Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Im ländlichen Raum schließen immer mehr Bankfilialen und Bankautomaten.
Die Banken möchten einerseits sogenannte „Negativzinsen“ vermeiden, d.h. sie wollen es verhindern, dass Kontoinhaber ihr Geld abheben, um es zum Beispiel privat aufzubewahren.
Der Kontoinhaber soll seine Ersparnisse unweigerlich den Banken zur Verfügung stellen.
Ein weiteres Interesse der Banken ist das Geschäft mit unseren Daten. Bargeldlose Einkäufe hinterlassen Daten über unser Konsumverhalten. Diese Daten sind für andere Unternehmen reizvoll und sie lassen es sich etwas kosten.
Der Dumme ist der Bürger. Denn die Macht- und Kontrollübernahme der Banken verbirgt viele Gefahren für unsere Demokratie. Nehmen wir an, eine politische Anschauung oder Meinung passt irgendwelchen Unternehmen nicht, dann könnten sie die bargeldlose Bezahlungsart mit Mikrochips, einfach manipulieren oder ausschalten. In Schweden (aber auch ausserhalb Europas) sind schon viele Menschen mit Chips implantiert. Ganz freiwillig. Ganz dumm!
Europa ist auf dem besten Weg, Menschen subtil zu versklaven.  

Lieber grillen, lieber chillen, 
lieber rosarote Brillen, 
lieber Augen zu und Kopf in den Sand.
MENSCH, noch hast Du ein Stück Freiheit in Deiner Hand.
HEUTE kannst Du noch für Deine Rechte einstehen
Bleibst Du wehrlos

sind schon MORGEN Gesetz und Recht passè.


Die Wahrheit über den Weltkonzern Unilever.

In den ärmsten Gebieten unsere Welt betreibt der Konzern Unilever ( HauptsitzLondon/Rotterdam) sein teuflisches Spiel mit der finanziell benachteiligten Bevölkerung.

Zum Beispiel in Afrika und in Süd Amerika.
Dieser Konzern lässt Promoter durch diese Gebiete ziehen, um die Menschen vor Ort von ihren Produkten zu überzeugen. Dies wäre kein Problem, wenn es sich dabei nicht um gesundheitsschädliche  Produkte handeln würde. Wie z.B. ROYCO. Das ist eine chemische Gewürzmischung, die weder Nährstoffe noch Vitamine enthält. Diese wird den Menschen als Ersatz für gesundes Obst, Gemüse oder Fleisch verkauft. Das wirklich gesunde Obst und Gemüse, welches in Afrika / Süd Amerika angebaut wird, wird nach Europa exportiert. Und hier landet mehr als 1/3 davon im Müll. Die Menschen dort können sich die Produkte nicht leisten. Das ist gewollt.
ROYCO Inhaltsstoffe
So wird von den Promotern suggeriert, dass es wirtschaftlicher sei, derartig billige Produkte, wie diese künstliche Würzmischung ROYCO zu kaufen. Der Würfel kostet umgerechnet ca. 9 Cent.
Tomaten kosten im Vergleich ca. 90 Cent.
Die hinterlistige Strategie von Unilever geht ohne Aufklärung der Bevölkerung in diesen Ländern leider auf.
Das Resultat dieser ungesunden Ernährung sind eine Vielzahl an Erkrankungen, wie Diabetes, Übergewicht, Zahnprobleme und schwere Herz- Kreislauf Erkrankungen. 
Zu Unilever gehören unter anderem: Maggi, Langnese, Becel, Knorr (Haupt-Einnahmen), Rama, Pfanni,  Lätta, Signal, Domestos, Dove usw.  - Informieren Sie sich selbst.
Der Konzern Unilever handelt gewinnorientiert, skrupellos und verantwortungslos. Hat das der Milliarden schwere Konzern nötig? Oder ist dieser Konzern sogar im Auftrag der Dezimierung der Weltbevölkerung unterwegs? Die kolonialistische Strategie gefährdet den Weltfrieden. Die Zusammenhänge dürften klar sein. Diese Produkte sollte man boykottieren. Nur ein Gewinneinbruch wird diese Konzernleute an den perfiden Geschäften hindern. Die Politik wird daran nichts ändern, trotz bedenklicher Welt- bzw. Fluchtentwicklung. 


68 Jahre Grundgesetz!
Am 23.05.1949 wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland erlassen. Am 24.05.1949 trat es in Kraft. Zur Erinnerung die Präambel:
"Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben."
Artikel 3 
(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.


Artikel  5 
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Jeder sollte mit dem Grundgesetz vertraut sein und sich für die Wahrung und Einhaltung unseres Grundgesetzes einsetzen.
Zeigen Sie Zivilcourage! Das ist heute wichtiger denn je. 
Wer das Deutsche Grundgesetz missachtet oder gar untergräbt, macht sich nicht nur verdächtig einem anderen Staat gegenüber loyal zu sein, er macht sich strafbar.







„Heute Abend“   
Bayerischer Filmgipfel

Dienstag, 23. Mai 2017, 19.30 Uhr
Bayerischer Landtag, Konferenzsaal

Filme, Kino und Fernsehen faszinieren die Menschen, seit es sie gibt. Dabei muss es nicht immer Hollywood sein. Viele qualitativ hochwertige Produktionen kommen auch aus unserer Heimat. 

Ronald Mühlfellner
Bavaria Fernsehproduktion GmbH, Produzent von u.a. Tatort, Polizeiruf 110, Ludwig II. , Inga Lindström, Kennedys Hirn

Joseph Vilsmaier
Regisseur von u.a. Herbstmilch, Stalingrad, Comedian Harmonists, Nanga Parat und Bavaria - Traumreise durch Bayern. 
Bayerischer Filmpreis, Deutscher Filmpreis.

Elmar Wepper
Schauspieler in u.a. Polizeiinspektion 1, Der Kommissar, Zwei Münchner in Hamburg, Kirschblüten Hanami, Dreiviertelmond.
Bayerischer Filmpreis, Deutscher Filmpreis.

Die Veranstaltung wird von einer Gemäldeausstellung der Künstler 
Mona und Dr. Massoud Harun Mahdavi umrahmt.


(Teilnahme nur mit Einladung)





Liebe Visiorama Freunde!
Bis Ende Mai mache ich eine Blogger-Pause. 
Eine schöne Osterzeit.












Die Welt ist schon einmal auf eine 
Giftgas-Angriffs-Lüge hereingefallen: 
Einst wurde der Irak-Kriegsangriff durch die USA mit einer gemeinen Giftgas-Lüge (wobei die zahlreichen getöteten Kinder immer wieder erwähnt wurden, um das Mitleid der Bürger hervorzurufen) gerechtfertigt. Alles LUG und TRUG. Heute geschieht es wieder im Kampf gegen Syrien. Die Bürger sind in der Pflicht nach der Wahrheit zu suchen und sich nicht alles vorkauen zu lassen. Auch nicht von Merkel und Hollande.  Merkel muss weg. Das ist meine Meinung. Sie äußerte sich über den mutmasslichen Giftgasanschlag so, als ob Sie die Mutmaßung völlig vergessen hätte und sich ohne Beweise darüber sicher sei, dass die syrische Regierung diese Anschläge ausgeübt hätte. Was völlig inakzeptabel ist. Und obwohl einstige bewiesene Giftgas-Angriffe, von der Türkei und der Al-Nusar-Front ausgingen. Zu all den Anschlägen die die USraelische Regierungen bislang verübt hatten, blieb Sie mundlos. So eine "eingekaufte" Kanzlerin, die zunehmend die Sicherheit Deutschlands und Europas auf´s Spiel setzt, braucht kein Mensch.
Zur Erinnerung noch mal den Film über die deutsche Rüstungsindustrie: 
Das Video "Akte D • Das Comeback der Rüstungsindustrie"  Und die Wahrheit über Merkels Genehmigungen zu Rüstungsexporten, und Giftgas-Lieferungen:
Hier ein Link zur Sendung aus der ARD Mediathek (bis 25.04.2017 verfügbar): 
http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Geschichte-im-Ersten-Akte-D-Das-Comeb/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=34759614

Kommentar: Leider ist dieser Beitrag von der ARD gelöscht worden. Obwohl er bis zum 25.04.2017 verfügbar sein sollte. Das zeigt, dass die Regierung Angst vor der eigenen Wahrheit hat.  Oder warum wurde der Beitrag vorzeitig gelöscht?
 - PFUI TEUFEL!!!



"Lügen können Kriege in Bewegung setzen, Wahrheiten hingegen können ganze Armeen aufhalten"Otto von Bismarck
Ohne Zustimmung des UN-Sicherheitsrats und ohne jegliche Beweise dafür WER die vergangenen Giftgas-Angriffe verübt hatte, wurde durch die USA und ihren unzurechnungsfähigen Präsidenten, völkerrechtswidrige Luftangriffe gegen Syrien verübt. Unterstützt durch Israel, Saudi-Arabien, GB und die Türkei.
Also durch die ganzen dubiosen Regierungen. 
Frau Merkel hatte sich mit Äußerungen bezüglich der zahlreichen Luftangriffe auf Damaskus, verübt durch die israelische Luftwaffe total zurückgehalten. Auch mit den, durch die USA, zahlreichen getöteten Zivilisten im Irak. In diesem schwerwiegenden Konflikt, bringen zweierlei Maß nur noch mehr Elend.
Den Getöteten und ihren Angehörigen ist es wohl egal, ob die Opfer durch Fassbomben, Giftgas oder sonst wie umgebracht wurden. Tot ist tot. Und welche Unternehmen bauen ganze Giftgasfabriken in den Kriegsgebieten oder beliefern Kriegsgebiete mit chemischen Giften? Unter anderem zahlreiche deutsche Unternehmen. Also, Schluss mit den Lügen.
Deutschland bzw. Europa, darf sich nicht auf die Seite der Verbrecher stellen.  Oder glaubt man etwa, dass der bestüberwachteste Luftraum über Syrien keine Beweise für den Giftgas-Angriff erbringen könnte. Natürlich könnte man beweisen wer diese Anschläge verübt hatte... bis zu den erforderlichen Beweisen, hätten die US-Angriffe nicht stattfinden dürfen, ganz im Sinne von: im Zweifel für den Angeklagten.
WEM diese US-Angriffe auf Syrien dienen ist klar. Sie stärken nur den sogenannten IS.
Alles andere ist eine große Heuchelei.



Gewaltenteilung, und der Aufruf des Europarats

»Die Gewaltenteilung gehört zu den Prinzipien unserer Demokratie und ist im Grundgesetz verankert. Die staatliche Gewalt ist in mehrere Gewalten aufgeteilt: Die legislative (gesetzgebende), die exekutive (vollziehende) und die judikative (Recht sprechende) Gewalt sollen sich gegenseitig kontrollieren und staatliche Macht begrenzen.
Der Bundestag ist nach dem Prinzip der Gewaltenteilung die gesetzgebende Gewalt (Legislative) in Deutschland. Demgegenüber stehen die Bundesregierung als Exekutive und die Bundes- und Landesgerichte als Judikative.«
Das Kabinett ist also die Exekutive, die Bundes- und Landesgerichte die Judikative… interessante Perspektive, vor allem, wenn man bedenkt, wem die Richter und Staatsanwälte ihre Posten zu verdanken haben…
Siehe Artikel 20 des Grundgesetzes.

Die meisten Menschen, die diese drei Säulen des demokratischen Staates als Bestandteil ihres Grundgesetze verstehen, sind sich nicht darüber im Klaren, wie die Positionen, z.B die des Generalbundesanwalts, besetzt werden. Der Generalbundesanwalt am Bundesgerichtshof  ist ein sogenannter politischer Beamter. Er wird vom Bundesjustizminister vorgeschlagen. Ernannt wird er amtlich nach Zustimmung des Bundesrates vom Bundespräsidenten.
Wer sich angesichts dieser Vorgehensweise ausmalt, dass ein Generalbundesanwalt seine Aufgabe nach bestem Recht und Gewissen ausüben kann, darf gerne mal darüber nachdenken, nach welchem Recht und Gewissen dies geschieht.

Die Vorgänge um die juristischen Nachforschungen bezüglich der Veröffentlichung von angeblich “staatsgeheimen“ Dokumenten auf der Netzplattform netzpolitik.org, haben nun überdeutlich gezeigt, wer in diesem Land über Recht und Unrecht, wahr und unwahr, gewollt und unerwünscht entscheidet. 

Richter, Staatsanwälte und co. werden durch die Politik ernannt, befördert und gefördert. Die Politik hat einen wesentlichen Einfluss über Strafverfahren. Der BGH ist nicht einmal verpflichtet, Urteile zu begründen. Deshalb kommen auch mal unschuldige ins Gefängnis. 
All dies widerspricht der uns suggerierten Gewaltenteilung.
Der Europarat ruft dazu auf, das Justizsystem, welches nach einem Gesetz von  1877 geregelt wurde, grundlegend zu modernisieren. In den USA ist Dank der trennenden Struktur, auch einem psychopathischen Präsidenten nicht möglich, all seine verrückten Vorhaben durchzusetzen. Man nehme mal an, hier würde die AfD an die Macht kommen….





Einstiger Originalton Frau Merkel:"Wenn sich Deutschland dafür entschuldigen muss, das es in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigt, dann ist das nicht mein Land."
Der folgende Bericht zeigt, dass das scheinheilige freundliche Gesicht der Bundesregierung längst verschwunden ist. Diese Verwahrlosung von notleidenden, minderjährigen Schutzbefohlenen ist erschütternd. Wie kann das die Bundesregierung verantworten? Warum bleiben Polizei, Justiz, Jugendschutzverbände, Kirchen etc. tatenlos? Die Polizei ist dem sogenannten Legalitätsprinzip verpflichtet. Dies bedeutet, dass Straftaten ohne Aufforderung von "oben" verfolgt werden MÜSSEN. 
Das ist doch eine Notsituation oder etwa nicht? Warum werden kriminelle Straftaten die an Kindern begangen werden und die Anwerbung von Kindern zu kriminellen Handlungen, nicht geahndet und bestraft? Das hat mit einem Rechtsstaat nichts mehr zu tun.
Ein Brief an die Regierung folgt. Bitte setzen auch Sie sich für die humane, rechtmäßige Unterkunft und Betreuung dieser jungen Menschen ein.



Diese Video ist mal wieder vorzeitig aus der Mediathek genommen worden. Obwohl es bis zum Mai 2018 verfügbar sein sollte.
Link zur kurzen Zusammenfassung dieser Sendung "Die Story: Verschwunden in Deutschland - auf der Suche nach vermissten Flüchtlingsjungen"




Halte immer an der Gegenwart fest. Jeder Zustand, ja jeder Augenblick ist von unendlichem Wert, denn er ist der Repräsentant einer ganzen Ewigkeit. Johann Wolfgang von Goethe (*28.08.1749 - † 22.03.1832)



Weltwassertag 22.03.2017
„Wir, die Wasser des Lebens!
Quelle, die aus sich selbst entspringt und um so reicher fließt, je mehr ihr aus uns trinkt.“
Michael Ende -Die unendliche Geschichte-

Wasser, Quelle des Lebens.
Der Mensch ist ein „Wasserwesen“. Ein Erwachsener besteht zu 60 bis 70 Prozent aus Wasser, unser Gehirn sogar zu 80 Prozent. 

Dies gilt auch für die meisten Tiere und Pflanzen.
Das Wasser verfügt über eine Erinnerung. Deshalb ist z.B. jede Schneeflocke einzigartig in ihrer Gestalt.
Auf der ganzen Welt wird leichtfertig mit dem kostbaren Gut umgegangen: So verbraucht Saudi-Arabien 210% dessen, was es an eigenen Wasserressourcen hat.
Weltweit benötigen Industriebetriebe 20% des Wassers, die privaten Verbraucher benutzen 10%. Mit 70% wird in der Landwirtschaft der weitaus größte Anteil Wasser verbraucht. Dabei geht noch immer die Hälfte quasi ungenutzt verloren, weil z.B. die Bauern Felder einfach überfluten, um sie zu bewässern, statt jede einzelne Pflanze zielgerichtet mit der nötigen Wassermenge zu versorgen. Um die globalen Wasserreserven nachhaltig zu nutzen, müssen sie besser verwaltet werden. Andernfalls werde, so ein Bericht der Vereinten Nationen, die Menschheit langfristig bedroht.
Schon im 6. Jahrhundert v. Chr. erkannte der griechische Philosoph Thales von Milkt, dass die Existenz aller Dinge dem Wasser zu verdanken ist.Nach Schätzungen derWeltgesundheitsorganisation verfügen weltweit etwa 1,1 Mrd. Menschen über keine richtige Versorgung mit sauberem Wasser.
In den Entwicklungsländern sterben  jährlich rd. 25 Mio. Menschen durch die Wasserverschmutzung. 
Unsere Ozeane und die Meerestiere sind durch die massive Verschmutzung stark bedroht.
Die Privatisierung des Trinkwassers muss unterbunden werden. Wasser dürfte nicht für politische Zwecke benutzt werden. Was leider getan wird. Wasser ist überlebenswichtig und die Versorgung mit diesem Elixier muss ein Grundrecht sein, das jedem Lebewesen zusteht. 
Das Menschenrecht auf lebensnotwendiges Trinkwasser und die Missachtung dieses Grundrechts
Link zu einem wissenswerten Bericht bei den Nachdenkseiten:

Norouz  (Neuer Tag)

Bis ins 1. Jahrhundert v. Chr. markierte in Persien die Sommersonnenwende den Jahreswechsel, der mit großen Erntefesten begangen wurde. Unter den Achämeniden (etwa 770 bis 300 v. Chr.) wurde die Frühlings-Tagundnachtgleiche zum offiziellen Jahresbeginn.  Diese Zeitrechnung gilt auch für andere Bündnisse.

Frohes Neues Jahr!
       سال نو 
Josef Schmid zweiter Bürgermeister der
Landeshauptstadt München
mein Vater Massoud und mein Bruder Sasan
      مبارک  

Meine Mutter Justine




Norouz mit "Haft Sin" im Rathaus München 2017













Subtile Untergrabung unseres Staates?
Wenn die gängigen Medien, die Politiker unter Kontrolle haben und sie fremdgesteuert davon abhalten, im Interesse der eigenen Bevölkerung zu agieren, wie soll man dann Vertrauen in den eigenen Staat haben?
Die hiesigen Medien (und nicht nur die Hiesigen), verfolgen  die Interessen anderer Länder, wie z.B. die Interessen der israelischen Regierung.  Durch Manipulation unserer Meinungen erreichen sie gefährliche Ziele.
Politiker, die den Mut haben sich dagegen zu stellen werden systematisch kaputt gemacht. Entweder der Fallschirm geht nicht auf… oder sie werden durch die medienbetriebene Hetze zur Amtsenthebung gezwungen, oder verschwinden einfach von der medialen Bildfläche.
So lange Deutschland unter dem Zugzwang der Medien agiert, spielt es fast keine Rolle, WER unser Land regiert. Dennoch ist es an der Zeit für einen Regierungswechsel. Frau Merkel ist schon zwölf Jahre im Amt und mit z.B. Liz Mohn(Bertelsmann, RTL Mediengruppe, n-tv usw) im Nacken, nicht mehr objektiv und vertrauenswürdig in Ihren Handlungen. Und wer saß beim "Politiker Derblecken" auf dem Münchner Nockherberg im Nacken der CSU, hinter dem Generalsekretär Scheuer? Natürlich Frau Knobloch. (siehe dazu meinen Artikel vom 20.09.2016, 2016 Teil 1, daraus kann man gut erkennen, in wie weit die CSU beeinflusst wird)
Wir Bürger sollten die politischen Geschehen und die neuen Gesetzgebungen aufmerksam und kritisch hinterfragen. WEM dienen sie wirklich, und welche Wahrheiten/Lügen sind die Grundlage solcher Gesetzesentwürfe. 
Eine gefährliche, subtile Untergrabung unserer Werte und unserer Grundgesetze dürfen wir nicht zulassen.

Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht zum Freitag, den 17.03.2017 wieder mehrere Ziele in Syrien angegriffen. Und Europa schweigt mal wieder.
Nachwort 20.03.2017: Immerhin bestellt Moskau den israelischen Botschafter wegen diesen Luftangriffen ein. Diese Luftangriffe töteten zahlreiche unschuldige Zivilisten (sogar betende in einer Moschee).





Was hat die Bundeswehr auf der Internationalen Handwerksmesse in München zu  suchen?
Was hat die Bundeswehr auf einer Handwerksmesse zu suchen? Kriegsführung ist kein normales Handwerk, wie Schreiner oder so. Krieg ist gar kein Handwerk. Krieg ist Tod.
Mit Großwandplakaten, „Mach, was wirklich zählt!“, wirbt die Bundeswehr seit 2015 offensiv für Nachwuchs – z. B. mit Internet Videos, mit Abenteuer- und Spaßfaktor und Technikbegeisterung, vor allem aber mit Verdienstmöglichkeiten und Ausbildungsangeboten (z.B. für ein Studium ohne Numerus Clausus). Daneben finden die herkömmlichen Werbeveranstaltungen auf öffentlichen Plätzen statt. Die tatsächlichen Realitäten der Auslands- und Kampfeinsätze werden ausgeblendet. 
Hier wird versucht, volksnah aufzutreten, Sympathie für die Bundeswehr an der „Heimatfront“ zu wecken und die Armee in der Gesellschaft zu verankern – mit Attraktionen, die Krieg als unterhaltsames Geschäft erscheinen lassen.
Rekrutierung von Minderjährigen ist Programm.
Da promoten Bundeswehrsoldatinnen, bekleidet mit Bundewehrkluft und roten High heels, Minderjährige und beschenken sie mit zig Werbemitteln.
Als ob Kriegseinsätze ein Vergnügen wären. 
Der Anteil der Unter-18-Jährigen bei der Bundeswehr hat sich nach Informationen des „Spiegel“ seit 2011 mehr als verdoppelt. (Spiegel-online, 6.2.2016) Von den 21.000 RekrutInnen im vergangenen Jahr waren laut Bundesverteidigungsministerium 1500 noch nicht volljährig.
An Menschen die daran denken SoldatInnen zu werden:
Krieg ist kein Spiel. Dabei geht es nur um das Töten von Menschen.
Krieg ist nicht Verteidigung, Krieg ist Ausbeutung.
Krieg gegen Menschen, die Euch nichts getan haben, wird Euch Soldaten die geistige und seelische Gesundheit kosten.
Der Staat wird Euch im Stich lassen.
Ihr seid nur Handlanger für perfide Geschäfte.
Ihr habt ein besseres Leben verdient.
Also, lasst es bleiben.


"Akte D • Das Comeback der Rüstungsindustrie" Hier ein Link zur Sendung aus der ARD Mediathek (bis 25.04.2017 verfügbar): 
http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Geschichte-im-Ersten-Akte-D-Das-Comeb/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=34759614

Wir müssen unser Leben dem Austrocknen der Kriegsquellen widmen - der Rüstungsfabriken
Albert Einstein

Für den Frieden zu kämpfen, gilt seit je her als Rechtfertigung für Krieg. Das ist in sich paradox und unmöglich.
Für die Führung eines Krieges geht immer eine lange Propaganda Phase voraus - und wie es uns die Geschichte der letzten Jahrzehnte zeigt, haben die Kriegführenden Staaten, zuerst die zu bekämpfenden Staaten über Jahre unterdrückt und sie dann anschließend mit Waffen beliefert...
Wo Unterdrückung herrscht wird gekämpft, das ist Lauf der Dinge. Und wo gekämpft wird findet sich für andere Länder ein Grund sich mit Krieg einzumischen. 
Die Rüstungsindustrie ist vergleichbar mit einem Perpetuum mobile. Ein Kreislauf von staatlichem Geld das sich ohne weiteren Aufwand immer weiter vermehrt - dafür müssen zahlreiche unschuldige Menschen auf der ganzen Welt mit ihrem Leben bezahlen.
Die vergangenen Kriege unserer Welt lehren uns, dass Politik den zivilen Menschen immer die Wahrheit verschweigt, oder besser gesagt Lügen durch Medien verbreiten lässt um die Menschen für sich zu gewinnen und Widerstand des Volkes zu vermeiden. Denn letztendlich geht alle Macht und Kraft vom Volke aus!
Was bringt die Pressefreiheit wenn die Medien nur ein Tentakel der Politik sind. Und viele Politiker nur ein Tentakel der Industrie und Wirtschaft. Und was sind wir? Die Beutetiere?
Es gibt wenig Auswahl an Meinungen und kaum differenzierte Wissensquellen. 
Die hiesige Medienlandschaft dient dem Interesse der Politik anderer Länder, wie z.B. Israel. Sie dient nicht Europa oder Deutschland. Das muss sich ändern.

Kriege haben nie mit Religionen zu tun. Die Religion wird dazu instrumentalisiert um uns zu ködern. Um Hass und Ablehnung zu schüren damit die grausame Tötungsmaschinerie im Namen des Volkes eingesetzt werden kann.
Aber die Wahrheit ist, es geht nur um die Ausbeutung anderer Staaten. Um den über Leichen gehenden Diebstahl an Ressourcen und die Besetzung von Grund und Boden.

Für alle Toten der bislang geführten Kriege, ob Zivilisten oder benutzte Soldaten, kommt jede Wahrheit zu spät. Wer überlebt sind die kriminellen Scharlatane und Soldatenfänger in der Politik. Die hochgerüsteten modernen Kriegsmittel erfordern weit aus mehr Tote unter Zivilbevölkerungen als unter den Soldaten. Wer heute noch Soldat wird, muss total verblendet sein. Kriege sind heute wieder verstärkt am eskalieren und geplante Kriege stehen möglicherweise unmittelbar vor der Türe. Also muss die Suche nach der Wahrheit weitergehen. Der Widerstand des Volkes ist wichtiger denn je.

Medien verteufeln die Tötung eines Selbstmordattentäters - hingegen wird uns die Tötung von tausenden zivilen Menschen durch Bombardierungen, mit den über sie wegfliegenden Kampfjets, als legitim verkauft.  Der eine wird zum Täter aus einer verzweifelten Perspektivlosigkeit heraus, der andere aus Gier. Beides hat weder mit Frieden noch mit Gott oder Menschenliebe zu tun. Die eingebetteten Kriegsreporter sind oft ein weiterer Trick für die verlogene Kriegspropaganda.
Das wirkliche Leid wird ohnehin nicht gezeigt und oftmals nur einseitig. Kriege werden häufig gegen medialen Berichten hin, nicht beendet sondern verstärkt weitergeführt.

Die Dynamik der Kriege der letzten Jahrzehnte ist immer die selbe. Bis heute hat die Gehirnwäsche des Volkes funktioniert. Die Gründe für Kriegsführungen werden systematisch in unsere Köpfe gepflanzt. Leidtragende sind meist chancenlose Kinder in den ohnehin unterdrückten Ländern. Wir müssen dieses giftige Unkraut endlich herausreissen aus unserem Verstand bevor es noch unsere Herzen verwuchert! 
Es ist unsere menschliche Pflicht, diese Zusammenhänge zu verstehen und mit massiven Protesten dagegen zu handeln. Ansonsten wird es so weiter gehen. Wir müssen uns JETZT gegen mögliche weitere Kriege einsetzen.  Denn wie gesagt, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Propaganda und die bisherigen Geschehen Vorläufer für weitere Kriege sind.

Stoppt die Rüstungsexporte
Wir haben die Verantwortung hinter die Fassaden zu schauen. Die Suche nach der Wahrheit ist nie leicht aber wir müssen danach suchen. Das ist unsere humane Pflicht.
Mit menschlichem Herz und willensstarkem Geist müssen wir endlich den Wahnsinn der ganzen Rüstungsindustrie sprengen!

Wenn wir nicht dazu in der Lage sind, uns für den Weltfrieden einzusetzen werden wir das eines Tages wahrscheinlich bitter bereuen. Denn die Rüstungsindustrie ist nur für wenige gut, aber für viele schlecht. Also, warum sind wir so dumm und stoppen diese Tötungsmaschinerie nicht. Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.
Von über 200 Rüstungsunternehmen sind ca. 70 in Bayern ansässig. 
Link zum Rüstungsatlas für die Region München. Aufgelistet sind auch die Endabnehmer, wie USA, Saudi-Arabien, Katar, Israel, Türkei, Nigeria usw.  - all die Länder die für die Flüchtlingskatastrophe verantwortlich sind:



Was bringen eigentlich die ganzen Welttage und Internationalen Tage? 
Jahr für Jahr erinnert der Mensch an Themen, die eigentlich keiner Erinnerung bedürfen sollten. Sie sollten einfach gegeben sein. Und Jahr für Jahr ändert sich fast nichts. Nur für einen Tag, an den Artenschutz, an das kostbare Trinkwasser, an die Unterdrückung Palästinas, an soziale Gerechtigkeit, an den Kampf gegen Rassendiskriminierung, an die Nichteinhaltung von Menschenrechten und und und zu erinnern ist nicht genug. Die Handlungen lassen zu Wünschen übrig. Ist die Menschheit bereits ermüdet? Oder einfach nur dumm und egoistisch? Hat sie keine Kraft mehr Taten folgen zu lassen? Es scheint fast so. Auch wenn man nicht alles vermischen soll, so muss man wissen, dass alles mit allem zusammenhängt. Zum Beispiel im Falle des neuen US-Präsidenten… er wird mit seiner Lügenmasche einfach weiter machen, bis der zurecht negativ eingestellte Teil der Bevölkerung ermüdet ist, und sich nicht mehr zur Wehr setzt. Die Folgen werden verheerend sein. Stichwort: Kohle-Industrie...
Auf das Prinzip der Ermüdung und Ablenkung der Bevölkerung setzt auch die Industrie, die Wirtschaft, die Politik, die meisten Medien usw.
Man kann nur hoffen, dass es irgendwann, vielleicht in diesem Jahr schon, zum großen Frühlingserwachen kommt und die Menschheit sich ein großes Ziel zur Bewältigung der Probleme setzt und die Kraft und Mühe aufbringt, elementare Veränderungen herbeizuführen. Wenn sich einmal das richtige Rad in Bewegung setzt, wird es nicht mehr so viel Mühe kosten.
Für UNS, für die UMWELT, für die TIERE und für ein besseres LEBEN aller Erdenbewohner. Das wäre nicht nur sensationell, das ist überlebenswichtig!
"WENIGE VERSUCHEN VIELES, ABER VIELE NUR WENIGES" MHM


Die liberale Demokratie in Gefahr?



Gemälde © Mona Harun Mahdavi
03.03.2017 Internationaler Tag des Artenschutzes
Der Tag des Artenschutzes ist im Jahr 1973 im Rahmen des Washingtoner Übereinkommens für den Artenschutz CITES (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora) eingeführt worden und findet jährlich am 3. März statt. Durch das Abkommen sollen bedrohte  Arten (Tiere und Pflanzen) geschützt werden, die durch Handelsinteressen und das Konsumverhalten der Gesellschaft gefährdet werden. Jährlich sterben ca. 60.000 Arten aus.

Art - Artenvielfalt - Ästhetik - Aufklärung
Viele Kinder haben in unserer heutigen Zeit nicht mehr die Möglichkeit zu erleben, wie Raupen sich zu Kokons verpuppen um zu prächtigen Schmetterlingen zu werden.
Sie können nicht mehr den Flug der vielfältig farbig schillernden Libellen, dicht über der klaren Seeoberfläche bewundern und von ihren Spiegelungen auf der Seeoberfläche inspiriert werden.
Selten können sie sich noch an einem sonnigen Frühsommertag in einer duftenden Wildblumenwiese hinlegen, den fröhlichen Vögeln nachträumen, die hoch im blauen Himmel ihren lebensdurstigen Tanz zelebrieren.
Den bunten und faszinierenden Käfern zusehen wie sie die Grashalme entlang krabbeln. Und den Hummeln und Bienen beim surrenden Bestäubungsakt der Blüten und in ihrer emsigen Suche nach Honig lauschen.
Ist es nicht so, dass Menschen, die in der uns häufig hässlich erscheinenden, naturfremden Umgebung der industriellen Randbesiedelungen moderner Millionenstädte aufwachsen, auf diese künstliche Umwelt eventuell auch ästhetisch heimatlich geprägt werden?
Wir können nicht abstreiten, dass mit dieser Entwicklung, bei der das wunderbare Gefühl für die Schönheit der Natur verkümmert, eine Prägung einhergeht, die unsere Beziehung zur Natur und damit die Erhaltung der für unser Überleben wichtigen Lebensgemeinschaft stark gefährdet.
- Nicht das Kunst die Aufgabe hätte, das Schöne zu präsentieren. Manche Künstler halten uns mit den Darstellungen der Schrecken, einen Spiegel vor, der Grauen erweckt. Und dass Künstler experimentieren und zu allen unseren Seelenregungen den Schlüssel suchen um Türen zu öffnen die besser geschlossen bleiben. Dass sie herausfinden wollen, was uns als unansehlich etwa noch anspricht, gar fasziniert, dass sie dadurch zu provozieren versuchen... all dies ist legitimes Experimentierfeld, eine jugendliche Art des sich Herantastens.
Aber der wichtige erzieherische und pazifistische Wert des Schönen sollte darüber nicht Vergessenheit geraten. Wir sind eine ungeheuer erfolgreiche Spezies, die vom mechanischem Zeitalter ins elektronische, digitale Zeitalter voranstürmte und Wanderungen im Weltall unternimmt.
Wir haben heute mit über sieben Milliarden Menschen unsere Erde bis in die letzten belebbaren Winkel bevölkert. Bei dieser großen Zahl und ausgerüstet mit den modernen technischen Mitteln die uns zur Verfügung stehen, sind wir im Begriff, unser wichtigstes Gut, unseren Lebensraum mit Pflanzen und Tieren und damit unsere Existenzbasis massiv zu stören.
Wir Menschen brauchen einen Überlebensethos, das auch der Zukunft unserer Nachfahren sowie der Natur und seinen wunderbaren tierischen Bewohnern gedenkt und gerecht wird.
Auch wenn eine praktische Umsetzung durch unsere fatale Programmierung auf den Wettlauf im Jetzt die Sache erheblich erschwert, so benötigen wir dringend eine über Generationen vorausdenkende und sich über die Folgen unseres gegenwärtigen Handelns bewusste Überlebensstrategie.
Denn wer die lebendige Natur nicht selbst in ihrer wunderbaren Schönheit und Faszination erlebte, und damit auch keine Liebe zu ihr empfindet, wird leichter nach dem Prinzip "Nach mir die Sintflut" seine kurzfristigen Eigeninteressen ohne Rücksicht auf die Natur und jegliches Leben durchsetzen.
Dem gilt es einerseits durch Aufklärung über diese Zusammenhänge entgegenzuwirken, andererseits auch durch die Schaffung einer ästhetischen erlebten Bewusstheit um die schützenswerte Artenvielfalt  unseres blauen Planeten. 



"Das erste was Diktatoren tun, ist die freie Presse abzuschaffen und die Zensur einzuführen. Es gibt keinen Zweifel, dass die freie Presse der erste Feind der Diktaturen ist." Fidel Castro
Free Deniz! Frau Merkel hatte gesagt, dass sie die Strafe für den Journalisten für unverhältnismäßig hart hält...  Wie bitte? Was heißt denn unverhältnismäßig hart? Der Mann hat doch gar nichts getan und demnach hätte er gar nicht inhaftiert werden dürfen.
Unsere Kanzlerin hat Deutschland erpressbar gemacht. Nur damit man die Grenzen dicht hält. Auf Kosten der Demokratie, der Menschenrechte und der Rechtsstaatlichkeit .
Bestandteil einer Demokratie ist auch immer ein Machtwechsel. Es ist Zeit.




Abschiebung in den Tod
Laut dem Auswärtigen Amt wird unter anderem vor Reisen nach Afghanistan gewarnt. Hier ein kurzer Auszug:
Stand: 28.02.2017 unverändert gültig seit 11.11.2016
Landesspezifische Sicherheitshinweise - Reisewarnung
Vor Reisen nach Afghanistan wird dringend gewarnt. 
Wer dennoch reist, muss sich der Gefährdung durch terroristisch oder kriminell motivierte Gewaltakte bewusst sein. Auch bei von professionellen Reiseveranstaltern organisierte Einzel- oder Gruppenreisen besteht unverminderte Gefahr, Opfer einer Gewalttat zu werden. usw.

Die Bundesregierung veranlasst Abschiebungen in den Tod . Das Grundgesetz wird nicht berücksichtigt. Im Artikel 2, Absatz 2 gilt  das Recht auf Leben und körperlicher Unversehrtheit. Oder gilt dies nicht für alle Menschen? Sollte es aber, denn die gleiche Behandlung aller Menschen ist  auch Bestandteil unseres Grundgesetzes.
Unser Rechtsstaat entwickelt sich mehr und mehr zum Schein-Rechtsstaat.

Artikel 2 Grundgesetz
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.


Ausgerechnet das reiche Bundesland Bayern behandelt Flüchtlinge schlimmer als Tiere im Zoo.
In Mühldorf werden seit Monaten Menschen in sogenannter Abschiebehaft gehalten.
Diese unschuldigen Menschen sitzen ihre Zeit ab, ohne Recht auf Handy-Nutzung, mit eingeschränktem Recht auf Kontakt zur Aussenwelt. Sie dürfen nur zweimal in der Woche telefonieren. Die Bayerische Regierung handelt konträr zur hilfsbereiten Bevölkerung.
Nach Afghanistan dürfte man laut dem Grundgesetz und des Auswärtigen Amts sowieso nicht abschieben. Vor allem nicht, wenn sich die Geflohenen rein gar nichts zu Schulden kommen ließen.
Haben Seehofer und co vergessen, dass sie Volksvertreter sind? Dieses menschenverachtende Vorgehen der Regierung und die Nichteinhaltung des Grundgesetzes haben weder etwas mit christlich noch mit sozial zu tun. Eine Union ist man ohnehin nicht mehr. 

"Durch Mitgefühl kommt der Mensch zur Menschlichkeit." MHM

Die Gefahr geht nicht von den Geflohenen aus, die alles verloren haben. Die Gefahrenquelle ist Israel. Die isr. Regierung ist Kriegstreiber in Syrien, im Jemen, im Irak.  Geplant ist ein Angriff auf den Iran. Leider wird all dies in den Medien so gut wie gar nicht thematisiert.


Mögliche Kriegspläne der USA gegen den Iran. 
Vorwarnung an die Welt.




Die Täuschung geht immer weiter als der Verdacht.
Dieser Trump hält alle für dumm. Die Medien berichten heute über eine versöhnliche Rede. Was für eine versöhnliche Rede? Ausgerechnet ER, der sich im Wahlkampf so unsagbar hässlich über Menschen mit Behinderung geäußert hatte, hat nun zu seiner Rede eine junge Frau mit Behinderung eingeladen, um sie für seine Rede zu benutzen. ER würdigte in Anwesenheit der Witwe eines gefallenen Soldaten, seinen Einsatz. Hat nicht ER in seinem Wahlkampf, die Eltern eines gefallenen Soldaten und US-Bürgers mit irakischen Wurzeln beleidigt? Warum waren denn seine eigenen Söhne keine Soldaten für die USA? So weit scheint die Landesliebe nicht zu gehen. Ausgerechnet ER spricht von Umweltschutz, wo ER doch die Umweltschutzauflagen maßgebend heruntergeschraubt hat. Die USA gehören zu den größten Umweltverschmutzern. 
Die Umwelt kennt keine Landesgrenzen. Die Umweltschäden werden auf uns alle zurückkommen.
Und sein angeblicher Kampf gegen den Terror (welcher in den USA kaum stattfindet, siehe meinen Artikel „Wahrheit vs. Lügen“) verstärkt den Terror in Europa, Asien und Afrika. Natürlich glaubt man sich aus geographischer Sicht weit weg von dieser Bedrohung.
Und am Ende seiner Rede heißt es noch „god bless you“. Dieser Rassist sollte das Wort "Gott" nicht in den Mund nehmen.
Vergessen wir nicht: Der Aufbau von Feindbildern und die vermeintliche Schaffung von Arbeitsplätzen sind die wirksamste Methode zur Manipulation der Massen.
Never trust Trump, he`s a trap!




01.03.2017 In Stichpunkten zum Politischen Aschermittwoch:

Martin Schulz:
• Die Würde des Menschen ist unantastbar. Es heißt nicht, nur die Würde des Deutschen ist unantastbar.
Ja, so ist es.
• Es gibt wieder Feinde der Demokratie. In der Regierung und unter den Bürgern.
Ja, und hoffentlich erinnert sich Herr Schulz auch noch später daran.
• Soziale Gerechtigkeit stärkt den Frieden, die Demokratie und die Sicherheit.
So ist es. Auch die Ursachenbekämpfung, die Frau Merkel leider kaum vorantreibt.

Horst Seehofer:
• Bayern hat die beste Fußballmannschaft und die schönsten Berge. 
Das ist allerdings nicht der Verdienst von Seehofer.
• Er rühmt das Handwerk, den Mittelstand, die Freiberufler und die Bauern.
Warum  wird dann nichts gegen den Export von Hühnerfleisch und Milch nach Afrika getan, wo dies doch auch unseren Bauern enorm schadet?
• Bayern stellt die besten Lebensmittel die es je gab her.
Ja, auf Kosten der weltweiten Bevölkerung, die am Hungertod verendet.
• Seehofer rügt die Politiker, die sich von Talkshow zu Talkshow bewegen. 
In den Talkshows ist doch ständig der Generalsekretär der CSU, der Scheuer zu sehen.
•  Zitat „Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um das zu sein, was andere von mir erwarten.“ Gut, dass sehe ich auch so. Aber, ich bin auch Künstlerin und kein Volksvertreter. 
• „Ich kann nichts dafür, dass der US-Präsident unser Programm abschreibt: Bayern zuerst.
 Absolut geschmacklos und in Zeiten der Globalisierung hinfällig. Die Probleme die auf uns zukommen sind der kurzsichtigen Aussenpolitik zu verdanken.
• „Meine Agenda heißt: Jobs, Jobs, Jobs.“
Damit hat in den Vierzigern auch schon jemand geworben.
• „Bits, Bytes, Bayern, heißt die Devise.“
Blödsinn beißt. Das Glück der Menschen hängt von ganz anderen Prioritäten ab.
• Leider vermischt Herr Seehofer die zahlreichen Straftaten, die von Deutschen Staatsbürgern ausgehen mit Straftaten von einpaar wenigen Migranten. 
• „Wer sich bei uns integriert, die Sparche beherrscht und Recht und Ordnung toleriert ist willkommen.
Leider stimmt das so nicht. Zahlreiche Flüchtlinge, die sich bereits seit Jahren integeriert hatten und sich nichts zu Schulden kommen ließen wurden gerade aus Bayern eiskalt in den Tod abgeschoben.
• Datenschutzinformationen kommen zum größten Teil von Amerikanern und Israelis.   Stimmt. Das sollte sich ändern. Zum eigenen Schutz.
• Die Türkei tritt den demokratischen Rechtsstaat mit Füßen. 
Stimmt. Aber warum hofierte man denn den Orban hier in Bayern. Der Tritt unsere Werte doch genauso mit Füßen.






Aufruf zum Boykott von Lebensmitteln der Firmen Zott und Meggle!

Es ist eine Lose-Lose-Situation, die unter anderem die Lebensmittelunternehmen Zott und Meggle herbeiführen. Sie schaden den Landwirten in Deutschland und den Landwirten aus dem Kontinent Afrika. Durch die Exporte von Milchprodukten. Sie gieren nach jedem Mikro-Cent den sie dabei verdienen können ohne Rücksicht auf Verluste der Landwirte.
Billige Milchprodukte und als solches deklariertes Molkepulver (welches allerdings aus pflanzlichem Palmöl besteht) werden nach Afrika exportiert. 
Diese Produkte, wie z. B. Joghurt werden in den afrikanischen Ländern billiger verkauft, als die einheimischen Produkte. Zott und Meggle ruinieren sowohl den Markt in Afrika, als auch den Markt in Deutschland. Denn dies ist mit ein Grund, warum die Bauern in Deutschland nicht einmal 40-50 Cent Pro Liter Milch erhalten. Zudem führt das Palmölpulver zu verheerenden Naturzerstörungen, da dafür weltweit wertvolle (Ur)Wälder gerodet werden. 
Der Verbraucher hat die Macht. Wenn wir die Produkte dieser Unternehmen nicht mehr kaufen, wird deren Verdienst schrumpfen. Dann müssen und werden sie etwas ändern. Wir können viel mehr erreichen, als die Politik, die all diese Umstände seit langer Zeit nicht unterbindet.


Europa, wach endlich auf!
Die Ankündigung des US-Vizepräsidenten Pence ist mehr als besorgniserregend.
Er sagte im übertragenem Sinne, den gemeinsamen Kampf der USA und Israel gegen den rest der Welt an.
Wann wollen Europa, Asien und Afrika sich endlich vereinigen, um diesen Kampf zu bestehen? Europa, wach auf, bevor es zu spät ist.
Wir Bürger müssen uns gegen diese Ankündigung und die bevorstehenden Entwicklungen vehement wehren. Auf geht´s  zu Demonstrationen gegen diese mehr als gefährlichen Pläne der USraelischen Regierungen. Abrüstung und Humanität sind der größte Garant für Frieden und Sicherheit aller Menschen. Auf Merkel und von der Leyen können wir uns nicht verlassen.

WELT ERGREIFE DAS WORT :
Egal von welchen Ländern Menschen verachtende Taten ausgehen, die Weltpolitik muss zu einer einheitlichen Moral und Ethik stehen

7 Jahrzehnte hat man die Welt zum Schweigen gebracht
hat man die Nationen mundtot gemacht

hat man sich einen weiten Vorsprung verschafft
und vor Jahrzehnten hinters Licht geführt alle Staaten mit Dimona-Kraft*

Hinter der Schonungsmaske der besonderen Position
hat man sich hürdenlos verwandelt zur Opposition

Mit zweierlei Maß misst man Menschenwerte
und geht vor mit gnadenloser Härte
gegenüber unschuldigen Kindern, Frauen und Männern die keinerlei Chancen haben
sie sind machtlos gegen die Militärschaft und die gewaltigen Waffen-Gaben

Ist das Herz versauert - Oder ist es gar abhanden gekommen
Warum hat man selbst ein Bildnis des Schreckens angenommen
Wo bleibt das Mitgefühl für zahlreiche unschuldige Leben
Mitgefühl das man selbst beansprucht sollte man auch anderen Menschen geben

Ist es die Herrschaft die man erzielen will
Das ist ein ungerechtes Todesspiel

Menschen vergeltet man mit tausenden Seelen
die sich unter den Human unwürdigen Taten quälen
hält gefangen Leben in bitterer Armut, schneidet sie ab von jeglichem Wasser
das ist würdelos und ähnelt einem Menschenhasser

es ist gefährlich geworden für die östliche Welt
zu viel Macht und zu viel Geld

die anderen Nationen können es sich nicht mehr erlauben zu Schweigen
sie müssen sich offenkundig pro Gerechtigkeit aller Völker zeigen

- Was heute ist, ist das was zählt!
Und einerlei Maß muss auf Erden gelten
- nicht das Blut mit Blutbäder vergelten.

Egal von welchen Ländern Menschen verachtende Taten ausgehen
die Weltpolitik muss zu einer einheitlichen Moral und Ethik stehen.

* Dimona ist ein abegelegener Ort in Israel. Dort wurden in den 50er Jahren die Atom-Kontrolleure der USA hinters Licht geführt, indem die israelische Regierung eigens gefälschte Kontrollräume bauen ließ. Nachdem dieser Betrug aufflog durften die US-Atom-Kontrolleure kein weiteres mal kommen um die Sachlage zu begutachten. Die Begründung Israels war die besondere Position des Landes... 


© Mona Harun Mahdavi  


Die Lügen-Strategie 

des US-Präsidenten bewirkt, dass eine Gesellschaft ihren Halt verliert.
Und je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt hat, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. Davor hatte uns George Orwell bereits gewarnt. Eine derartige gefährliche Entwicklung dürfen wir nicht zulassen.
Denn wenn wir das tun, machen wir uns freiwillig zu Sklaven von
Tyrannen.
„Wer Schätze sammelt mit Lügen, der wird fehlgehen und ist unter denen, die den Tod suchen.“ Salomo


siehe Breaking the Silence 
Was ist ein Menschenleben wert?
Der israelische Soldat E. Asaria wurde für die sadistische Tötung eines bereits wehrlosen und am Boden liegenden Palästinensers zu 18 Monaten Haft verurteilt. Es ist klar, dass der Soldat nach kurzer Zeit wieder entlassen wird. 
Jedes Diebstahlsdelikt wird härter bestraft. 
Die israelischen Soldaten werden zu gewissenlosen Tötungsmaschinen ausgebildet. Der Gesichtsausdruck des isr. Soldaten vor Gericht spricht dafür, dass er auch im Nachhinein sein menschenunwürdiges Verbrechen nicht anerkennt.  Das Urteil nur ein gottloses Alibi. Hätte ein Palästinenser so eine Tat begannen wäre der Aufschrei groß. Israelis hätten ihn gelyncht. 
„Zweierlei Gewicht und zweierlei Maß ist beides dem Herrn ein Greuel.“ Salomo




20.02.2017 Zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit: 
"Der Mensch ist frei geboren und überall liegt er in Ketten" 
Jean-Jacques Rousseau (1712-1778)
Jean-Jacques Rousseau,
Bildquelle: wikipedia
Wie Rousseau bereits erkannte,  wissen wir heute, dass moralische Verluste die Kehrseite des wirtschaftlichen Fortschritts sind. Die große Aufgabe die vor uns steht, ist die Verwandlung des vermeintlich unaufhaltsamen technologisch-industriellen Fortschritts in einen moralisch-gesellschaftlichen Fortschritt. Der „Contrat Social“ von Rousseau behandelt eine menschenwürdige Regelung der politischen Verhältnisse, die Gewährleistung der Freiheit und die Errichtung einer stabilen Demokratie.  Welcher Vertrag wäre von Nöten, um in einer Welt der ungerechten Verteilung, der ungleichen Rechte und Pflichten und der Unfreiheit die nötige Stabilität herzustellen? Welche Inhalte sind wichtig, um  den Kampf aller gegen alle nicht weiter zu befeuern?
Voraussetzung ist ein freiwilliger Zusammenschluss, ein Vertrag untereinander, der eine Gemeinschaft begründet. Durch diese Freiwilligkeit ist jeder geschützt. Jeder Beteiligte dient der Freiheit des anderen und wird durch den Dienst der anderen auch seine eigene Freiheit bewahren. In einer derartigen Verfassung ist also ein Regierter zugleich der Regent. 
Rousseaus  „Contrat Social“ ist vielleicht kein unmittelbar anwendbares Modell für eine neue Demokratie, aber Rousseau regt zum Nachdenken an. Zum Nachdenken über eine Verbesserung und zu einer Veränderung noch bestehender, aber auf Dauer nicht mehr haltbarer Strukturen.
Empathie und Moral müssen die egoistischen Interessen einzelner Menschen ablösen. Zum Schutz der Demokratie, sollte diese anzustrebende Entwicklung keine Phrase bleiben. Auch nicht in Deutschland. Was man zur Realisierung eines solchen Gemeinschaftsgefühls braucht, ist die Bildung eines sozialen Gewissens. Denn eines ist zu erkennen, die Weltgemeinschaft muss sich von Egoismen lösen und sich dem Gesamtinteresse der Menschheit und der Umwelt zuwenden. Die Stabilität einer demokratischen Gemeinschaft wird genau von dieser notwendigen Entwicklung abhängen.


 Frieden und Freiheit?
Die USA fordern von den NATO Mitgliedern einen höheren, angleichenden finanziellen Beitrag.
Aber wenn die NATO Frieden, Freiheit, Wohlstand und Rechtsstaatlichkeit für die Welt erreichen möchte, sollte sie doch besser an das Abrüsten denken, statt an Aufrüstung. 
Dann soll die USA die Finanzen für die NATO eben senken. Die Rüstungsindustrien dieser Weltgemeinschaft verzeichnen immer mehr Einnahmen. Das zeigt, dass der Wille zum Frieden nur geheuchelt ist. So kann es nicht weitergehen.


Das gebrochene Versprechen der 
Christlich- Sozialen Union in Bayern
Horst Seehofer hatte versprochen, die Flüchtlinge die sich integrieren, nicht abzuschieben.
Leider nur leere Worte. Als Beispiel: die Bayerische Blumenzentrale in Parsdorf ist froh über ihren Mitarbeiter aus Pakistan. Die Geschäftsführerin Frau Z. ist sehr zufrieden mit seinem Engagement. Und trotzdem soll der junge Mann aus Pakistan abgeschoben werden. Die Bayerische Blumenzentrale kämpft zusammen mit einem Anwalt für sein Bleiberecht. So ergeht es auch anderen Unternehmerfamilien. Dachdeckerbetriebe und Bäckereien aus Bayern hatten Flüchtlinge aus z.B. Afghanistan über mehrere Jahre eingearbeitet. Und trotzdem wurden diese Menschen, die sich integriert hatten und sich nichts zu Schulden kommen ließen, eiskalt abgeschoben. 

Das zeigt, dass die CSU sich mehr dem rechten Rand widmet, statt der Menschlichkeit und den notwendigen Handlungen bezüglich der demographischen Entwicklung. Wenn sich eine Partei in diesen undurchschaubaren Zeiten, mehr dem rechten Rand zuwendet, statt dem Willen der restlichen Bevölkerung, ist dies einfach gesagt nur dumm. Ein Mann ein Wort? Leider nein.

  


(Artikel Wiederholung vom 22.11.2016)
 Das Stillschweigen über Jemen

Der Krieg im Jemen findet in den Medien kaum eine Beachtung.
Die elementaren Regeln der Menschlichkeit, werden ungehört von der restlichen Welt, massiv verletzt. Die von Saudi-Arabien geführten Luftangriffe töten zahlreiche Zivilisten (rund die Hälfte der Kriegsopfer) und zerstören die Infrastruktur. Die USA unterstützen Saudi-Arabien mit milliardenschweren Waffengeschäften, wie z.B. mit lasergelenkten Bomben. Und Deutschland unterstützt das ganze durch die Drohnen aus Ramstein.
Der ohnehin wirtschaftlich schwache Jemen war auch vor der Krise abhängig von Gütern die über den See- bzw. Flugweg ins Land kamen. So wird durch die Seeblockade, die Not der Menschen im Jemen, zusätzlich verschärft. 
Millionen Binnenflüchtlinge, benötigen dringend Lebensmittel, Trinkwasser und Medikamente. 80 % von ca. 26 Millionen Menschen leben in bitterer Armut.
Human Rights Watch berichtete über Luftangriffe Saudi-Arabiens, bei denen international geächtete Streubomben eingesetzt wurden und werden. Ende Januar 2016 warnte die UNO vor einer enormen Hungersnot in Jemen. Millionen Kinder haben zudem keinen Zugang zur Schulbildung.
Im Februar 2016 wurde der "Yemen Humanitarian Response Plan 2016" eingeführt. Für 2016 waren 1,8 Milliarden US-Dollar für die humanitäre Hilfe vorgesehen. Was ist daraus geworden?

Abgesehen davon, dass es krank ist, das die USA einerseits Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Arabien betreiben,  und den Krieg und das Elend in Jemen befeuern, andererseits  humanitäre Hilfe leisten möchten, ist es unfassbar das die lebensnotwendigen Medikamente, Wasser und Lebensmittel nicht bei den Menschen ankommen.
Im Jemen findet ein Völkermord statt, und die Welt sieht wieder mal tatenlos zu.   (Video ca. 6 Minuten) 





Unser HEUTE gestaltet unsere ZUKUNFT.
Afreusika, meine Vision von
einer vereinten Weltgemeinschaft.

Nehmen wir an es gäbe keine Kriege um Ressourcen, keine Ausbeutung und Unterdrückung anderer Staaten. Nehmen wir z.B. an, dass die afrikanischen Länder und die Nahost Länder eine faire Entwicklung durchlaufen hätten und auf dem Stand der westlichen Staaten wären.
Dann würde es viel mehr Handel geben. Es gäbe viel mehr Arbeitsplätze. Keiner müsste an bitterer Armut leiden, niemand müsste Entwicklungshilfe leisten, Kinder und Erwachsene müssten nicht im Krieg sterben und wären somit in der Lage ihren Beitrag für die Weltgemeinschaft zu erbringen, 
Arbeitsplätze wären mehr als genug vorhanden, Kriegsausgaben wären hinfällig.

Ein weiterer positiver Effekt aus diesen Gegebenheiten wäre die Umwandlung von Oligopol- bzw. Monopolherrschaften in eine wirtschaftlich faire und vielfältige Unternehmenskultur.
Somit würde man verhindern, dass Oligopol-Konzerne zu viel Macht und Einfluss auf die Politik nehmen. (Siehe den Pharmakonzern Bayer, usw.) Die Qualität aller Handelswaren (auch Lebensmittel) würde enorm steigen.
Es würden sich daraus noch zahlreiche weitere Vorteile für die Menschheit ergeben. Da sind der Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt.

Jeder Erdenbürger sollte dies zur Kenntnis nehmen. Politik und Medien sind von der Industrie und Wirtschaft darauf getrimmt, Angst und Unsicherheit bei der Bevölkerung zu schüren.
Die sogenannte Globalisierung, das Schlüsselwort Arbeitsplätze und der damit verbunden Wohlstand werden uns falsch vermittelt. Denn die Oligopol-Konzerne haben kein Interesse an dem Wohlstand der ganzen Weltgemeinschaft, sie wollen den einseitigen Profit, um weiter die Macht und die Kontrolle über die Politik zu haben. Sie wollen weiterhin andere Staaten ausbeuten um billige Arbeitskräfte und Rohstoffe zu nutzen.
Dabei geht es nicht um den Wohlstand des Individuums, sondern um den privaten Reichtum der einzelnen Unternehmer Familien. 

Also, wenn es mehr Arbeit und mehr Wohlstand für alle Erdenbürger geben würde, wenn man diese fiktive faire Entwicklung anstreben würde, warum sollten wir dann diese nicht vorantreiben?
Statt dessen will sich Europa immer weiter abschotten, Zäune und Mauern werden gebaut und Kriege um Ressourcen werden weiter Millionen Kinder und Erwachsene töten. Alles wegen der Habgier von einpaar wenigen Menschen. Wollen wir das?
Dem Bürger wird suggeriert, dass sein Wohlstand eng mit dem Unternehmen verbunden ist.
Aber Tatsache ist, dass ein Unternehmen erst durch seine Arbeitnehmer wertvoll ist. Die eigentliche Macht liegt also bei den Arbeitnehmern. Mit diesem Bewusstsein könnte man vieles für eine gute Zukunft der Menschheit erreichen...man muss es nur wollen.




Inschrift auf dem Sockel der Freiheitsstatue in New York

Gebt mir eure Müden, eure Armen,
Eure geknechteten Massen, die frei zu atmen begehren,
Die bemitleidenswerten Abgelehnten eurer gedrängten Küsten;
Schickt sie mir, die Heimatlosen, vom Sturme Getriebenen,
Hoch halt’ ich mein Licht am gold’nen Tore!
Sende sie, die Heimatlosen, vom Sturm Gestoßenen zu mir.
Hoch halte ich meine Fackel am goldenen Tor.


Bohemian Grove (siehe wikipedia)
by Dead Kennedys 




Arbeit macht frei? 
Die Weltgemeinschaft muss handeln, und zwar sofort!

Arbeit macht frei. Dieser Satz dürfte allen bekannt sein. Mit dem Versprechen, mehr Arbeitsplätze zu schaffen und das Land groß zu machen manipulierte man schon mal ein ganzes Volk. Das Resultat war einer der größten menschlichen Katastrophen unserer Welt.
„Make America great again, America first“ ist vergleichbar mit der perfiden Manipulations-Methode von einst.
Der Aufbau von Feindbildern und die vermeintliche Schaffung von Arbeitsplätzen sind die wirksamste Methode zur Manipulation der Massen. Mit diesem Wissen, darf die Weltgemeinschaft nicht davon ablassen die  menschenverachtende Vorgehensweise des Herrn Trump wachsam zu verfolgen.  Man darf es sich nicht erlauben erstmal abzuwarten und ruhig Blut zu bewahren. Die Menschheit muss einem neuen Hitler das Handwerk legen. Diese Brutalität mit der dieser Mann vorgeht und die psychologische Redegewandtheit im Sinne der Manipulation sind  kein Spiel.
Die Weltgemeinschaft darf es nicht zulassen, dass weitere Kriege auf den Weg gebracht werden, wie z.B. ein erneuter Krieg mit dem Iran.
Das hätte verheerende Folgen für die ganze Welt. Denn ein Krieg zieht weitere Kriege mit sich. Und wenn ein Präsident bezüglich der Zwei-Staaten Lösung zwischen Israelis und Palästinensern sagt, es sei ihm egal wie die Konflikte gelöst werden.... ja, spätestens dann sollte man wissen, dass der USraelische Präsident keinerlei Kompetenzen für sein Amt hat. Ausserdem wissen die meisten, dass sein Schwiegersohn Kushner orthodoxer Jude und langjähriger Freund der Familie Netanyahu ist.
Die Amerikaner sind in der Pflicht ein Amtsenthebungsverfahren gegen diesen psychopathischen Handlanger und seine Hintermänner einzuleiten. Und zwar so bald wie möglich. Europa darf die Lage nicht unterschätzen und muss sich strikt gegen diesen gefährlichen Menschen einsetzen. Ohne wenn und aber.




Achtung Europa! Warum immer mehr Menschen der Politik misstrauen. Richard David Precht im Gespräch mit Martin Schulz :-)
(Sendung vom 04.09.2016)







Wald des Jahres 2017:   Der Frankenwald
Der Frankenwald in Nordbayern und Thüringen darf sich „Waldgebiet des Jahres 2017 nennen“.

Laut dem Verband in Berlin, verlieh der Bund Deutscher Forstleute den Titel an das länderübergreifende Waldgebiet. Dieser Titel wurde deswegen verliehen, da es in diesem Wald besonders gut gelingt, Naturschutz, Waldbewirtschaftung und Tourismus in Einklang zu bringen. Der Frankenwald ist ca. 100.000 Hektar groß. Mehr als 3/4 der Bäume sind Fichten. Leider sind nur 12% Buchen. 60 % des Waldes sind im Privatbesitz, 20 % sind Staatswald. Wem die restlichen 20 % gehören? Vielleicht den Tieren? Scherz beiseite, ich weiß es nicht.




Meine Hommage an die Tiere:

Stimme der Tiere:
- Du Fressmaschine -
Du bist das schrecklichst Tier
Du zählst Dich nicht zum natürlich Wir
Du rottest aus, auf gemeine und entsetzlich Art
Du bist der Tod jeder Gegenwart

Du schneidest ab, am lebend Leib,
die Flossen von Millionen Haien
Du schmeißt ins Meer zurück das Bündel Leid,
als ob diese Leben gefühllos seien
Du schredderst Millionen Küken, kaum geschlüpft,
wie Altpapier
Du mäßtest Millionen Gänse, Hals um Hals,
und ihre Leber schreit ungehört in Dir

Du Widersacher aller anderen wertvollen Geschöpfe
Du deckst die gequälten auf Deinem Tisch,
in Deine Töpfe
Du deckst Dich ein mit Schmerz und Leid
Du bist schlecht und vom Mitgefühl total befreit

Du glaubst, dass Du was besseres bist
Du meinst Du isst, doch Du frisst
Du nennst Dich klug und bist es nicht
Du machst so weiter bis Alles bricht
Du bist böse und nicht gut
Du machst kaputt was ein Tier nie tut
Du zerstörst die wunderbare Vielfalt
Du bist so dumm in Deiner Einfalt
Du sagst,
die Schuld liegt und klebt nicht an Deiner Hand
Ich frage Dich, wie sonst das Grauen in Deinen Mund
und Magen fand?
Du bist gewöhnlich in Deiner Gemeinheit
und einfach gesagt ordinär
Du bist millionenfach vertreten und keine Besonderheit
und in Deiner Abscheulichkeit, Millionär
Du Peiniger des Tieres, das zuerst war auf dieser Welt
Du Höriger des Gieres, die soviel Elend stellt
Lerne endlich was Leben heißt,
um was sich diese Erde kreist
Du sollst den Tieren behilflich sein
Geht das in Deinen Kopf nicht rein?

Du kannst zwar sehen mit Deinen Augen
doch im Herzen kommt es nicht an
Du hast das Nimmersatt tief drin in Deinen Genen
ich nenne es den großen Geisteswahn
Du bist die Schande für alles Leben
Dich hätte es wohl besser hier nie gegeben!

© Mona Harun Mahdavi



Januar 2017

Gehirnwäsche-Fabrik Hollywood:
Die Filmfabrik ist eng mit den politischen US-Eliten verbunden. Seit Jahrzehnten bereitet man geistige Manipulationen der Weltbevölkerung vor, um politische Maßnahmen zu rechtfertigen, ohne dass sich die Bevölkerung dagegen auflehnt. Das Gedankengut der Weltbevölkerung wird maßgebend gesteuert. Der nachfolgende Kurz- bzw. Kunstfilm zeigt möglicherweise einpaar rätselhafte Enthüllungen über das Wissen dieser Gehirnwäsche-Fabrik und ihr Vorgehen in Sachen Manipulation:

Aber bitte jetzt nicht damit anfangen und sämtliche Filme analysieren. Setzt Euch lieber für die wichtigen Dinge des Lebens ein. Z. B. für Menschenrechte, für den Umwelt- und Tierschutz. Für Frieden aller Völker, für Demokratie und Rechtsordnung. Und lasst Euch nicht im Kopf verblöden und von all den essenziellen Dingen ablenken durch irgendwelche Gehirnwäsche-Fabriken :-)





Humor ist wenn man trotzdem lacht:




Liebe Visiorama Freunde!
Sehr seltsam, aber kurz nach dem ich hier auf meinem Blog darüber geschrieben habe, dass und weswegen ich nicht bei Facebook bin, habe ich entdeckt, dass jemand auf Facebook einen Account auf meinen Namen angemeldet hat. Das ist nicht MEIN Account, also bitte Abstand davon nehmen. Ich werde mich darum kümmern, dass diese FAKE-Präsenz gelöscht wird. Die Bundesregierung sollte sich mehr um derartige kriminelle Internet Probleme bemühen.
Aber diese ist nicht einmal in der Lage die Steuern dieser Multimilliarden-Konzerne einzufordern. Also, ich habe nur meine Internetseite: www.visioram.de und meinen Blog: www.visiorama-news.blogspot.com im Internet. Sonst nichts!

Nachwort 01.02.2017
Die Seite wurde entfernt! Ging immerhin doch schneller als erwartet.




Wann beginnt das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump(eltier) ... die armen Tiere.... ?
Er ist ein hochgradiger Schwindler und menschenverachtender Selbstdarsteller. So etwas hat in der Politik, die der Allgemeinheit zugute kommen sollte nichts verloren. Politiker sollten eine Vorbildsfunktion erfüllen.
Er versteht rein gar nichts von seinem Amt und benutzt seine Position nur für eigene und familiäre Interessen. 
Er will Atomwaffen einsetzen, die Folter wieder verstärken. Er ist hochverschuldet und nur ein Werkzeug seiner Schuldner (unter anderem der Deutschen Bank, der Rothschilds...) und somit in seiner Funktion beeinflussbar.
Er will die Frauen und Kinder von mutmaßlichen
Terroristen töten, was verfassungswidrig ist. Er unterzeichnet Verträge, die gegen den Klimaschutz sind und Naturkatastrophen weiter verstärken.
Er führt eine Politik, die sich gegen alle Menschen richtet, nicht nur gegen die, die ihn gewählt haben. Und, und, und.
Er IST das Werkzeug des Establishments, der seinen vermeintlichen Reichtum nur dem Lobbyismus der Korporatisten zu verdanken hat!



18.01.2017 
"Wie soll es aussehen, unser Land?"
Kommentar zur Abschiedsrede von unserem Bundespräsidenten Herr Gauck:

Fast hätte man aus den Worten von Herrn Gauck, Zuversicht und Vertrauen in die Regierung schöpfen wollen. Die Worte über die Wichtigkeit der Wahrheitsfindung und das gute Deutschland mit seinen verantwortungsvollen Unternehmern sehe ich allerdings so:

Viele Unternehmen handeln eher nach der Philosophie, weniger Verantwortung bedeutet  mehr Profit. Ohne Rücksicht auf Menschenrechte.

Zum Beispiel:
Der Einfluss der Lebensmittelindustrie auf die Politik und die Justiz wird immer größer. Hinter der vorgegaukelten Vielfalt in unseren Supermärkten stehen nur wenige monopolistische Konzerne, wie Unilever, Wal-Mart, Lidl und Nestlè. Nur 4 Großkonzerne haben die Macht über 70% des Welthandels mit Agrarrohstoffen.
3 Konzerne haben die Kontrolle über 50% des Weltmarktes für Landtechnik. In Deutschland haben 4 Supermarktketten über 85% des Lebensmittelhandels in der Hand.
Spekulanten gewinnen immer mehr an Einfluss auf unser Ernährungssystem.

Weltweit weichen immer mehr (Ur)Wälder den Monokultur-Plantagen für Palmöl, Zucker, Mais und Soja. Diese wertvollen Wälder sterben nicht nur für die Lebensmittelindustrie, sondern auch für die Tierfutterherstellung. Naturschutz? Kein Thema.
Der Pharmakonzern Bayer wird in naher Zukunft der größte Saatgutriese und destabilisiert die Landwirtschaft in Deutschland.

Die Folgen für den Verbraucher sind immens. Es entstehen immer mehr Einheitsprodukte, die sich mit unterschiedlichen Labels tarnen. Die Auswahl an Qualität schrumpft. Monopolisten werden immer mächtiger. Die Arbeitsbedingungen in vielen Teilen der Welt sind erbärmlich. Die Ausbeutung schreitet immer weiter voran.
Auch in Deutschland.
In der Fleischindustrie gibt es erschreckende Arbeitsverhältnisse unter denen zahlreiche Menschen versklavt werden. Ein Beispiel aus Oldenburg: dort werden Arbeiter aus Rumänien, Ungarn… unter dem Mindestlohn bezahlt. Manchmal werden sie gar nicht vergütet, weil ihnen von den Unternehmen Abzüge für Arbeitsbekleidung, Messer usw. gemacht werden. Die Arbeiter hausen in erbärmlichen Unterkünften ohne Heizung. Der gesetzliche Mindestlohn wird durch eine entsprechend perfide Gesetzgebung umgangen. Sie arbeiten nur bis zu neun Monaten in einer Firma, dann werden sie gekündigt und müssen den Betrieb wechseln und das Spiel geht von vorne los. Der Polizei in Oldenburg sind diese unmenschlichen Arbeitsbedingungen bestens bekannt.
Vom Leid der Tiere will ich gar nicht sprechen, das würde die ganze Thematik sprengen.

So viel zu den "verantwortungsvollen" Unternehmern in Deutschland. Zur Demokratie. Und zur Wahrheit. So soll es jedenfalls nicht aussehen in unserem Land!




18.01.2017 
NPD = verfassungswidrig = menschenrechtsverachtend = nicht verboten?
Das Urteil des BVGs ist gerade in Zeiten einer stetig ansteigenden Rechtsbewegung, ein völlig falsches Zeichen. Die Logik dahinter total unschlüssig. 
Ausserdem ist die jährliche Parteifinanzierung von ca. 1,5 Millionen Euro durch den Steuerzahler absolut inakzeptabel.


13.01.2017 
Der Wurm frisst sich immer von innen heraus.
Die Stabilität Deutschlands hängt davon ab, in wie weit es bereit ist, die Rolle der Geheimdienstler und V-Männer zu überdenken. Wer sind diese Leute und wem dienen sie? Sind sie im Auftrag der Sicherheit Deutschlands unterwegs oder sind sie gar anderen Staaten gegenüber in irgendeiner Weise verpflichtet… wie z.B. Israel oder den USA? Der Wurm frisst sich immer von innen heraus. Aber wer hat den Wurm eingepflanzt?



„Die letzten Zuckungen der Welt von gestern“ Netanyahu

zeigt die unkooperative Haltung und den Größenwahn der israelischen Regierung.
(29.11.2016) Welttag der Solidarität mit Palästina - so lange der UN-Resolution gegen den israelischen Siedlungsbau keine Taten folgen, bleibt alles nur eine Leerformel und die isr. Regierung wird sich weiterhin alles erlauben.


Die UNO appelliert jährlich daran, das Recht des palästinensischen Volkes auf Selbstbestimmung und Souveränität, anzuerkennen . Die Palästinenser warten immer noch auf einen eigenen Staat.
Der Welttag verweist auf den 29.11.1947, als die Vereinten Nationen die Teilung Palästinas (damals britisches Mandatsgebiet) in einen arabischen und einen jüdischen Staat beschlossen hatten.
Aus Letzterem ist Israel entstanden.

Im Übrigen hat Israel wieder Damaskus bombardiert. Aber wen interessiert´s.


Unternehmen erhalten in allen Belangen individuelle Beratung. – von der Standortsuche über Informationen zu Fördermöglichkeiten bis hin zur Unterstützung im Umgang mit Behörden und bei allen Fragen der Projektrealisierung.
Um gerade Start-Ups einen einfacheren Einstieg in diese doch etwas komplexere Thematik zu geben, hat die Gründerszene eine Reihe zur öffentlichen Förderung erstellt. Vereinfacht dargestellt gibt es in Deutschland drei Kategorien von Förderung, welche für Start-Ups und junge Unternehmen interessant sein können: Kredite, Zuschüsse und Beteiligungsprogramme. 
Zuschüsse sind Finanzmittel, die dem Unternehmen zufließen, aber nicht rückzahlbar sind. Meist werden Sie als Anteil bestimmter Kosten des Unternehmens gewährt. Besondere Bedeutung haben hier Zuschüsse für Anschaffungen, so genannte Investitionszuschüsse, oder Gelder zur Personalförderung. Gerne werden diese genutzt, um Regionen attraktiver zu machen und Ansiedlungen dort zu fördern und die lokale Arbeitsmarktpolitik anzukurbeln. (Besonders in Ost Deutschland)
Israelische Start-Ups werden dabei besonders unterstützt. In Berlin werden jährliche Inventionen von zig Millionen dafür ausgegeben. Egal ob es sich um innovative Unternehmen handelt oder ob um irgendwelche Jeans-Hersteller (als ob es nicht schon genug Bekleidungsfirmen gäbe). Als Beispiel: die Zuschüsse für dieses Jeansunternehmen, dessen Namen ich nicht erwähne, betrugen sich auf 2 Millionen Euro (ohne Rückzahlungspflicht). Ob das Sinn macht? Und ob man überhaupt so viele Unternehmen aus anderen Ländern fördern sollte, statt die eigenen Start-up Unternehmen zu unterstützen sei dahingestellt. Vielleicht wird Deutschland ausgenutzt, auf Kosten der hier lebenden Menschen. Auch im Bezug auf Sozialleistungen. Dem sollte die Bundesregierung ruhig mal nachgehen. Wer sind eigentlich die (Sozial)schmarotzer??? Und haben sie diese Gelder wirklich nötig???
Ich lebe schon seit 38 Jahren in Bayern und führe auch mein kleines Kunst-Unternehmen. Finanzielle Hilfe oder sonst irgendeine staatliche Unterstützung oder Förderung (bieten von Ausstellungsmöglichkeiten, Atelierräumen etc.) habe ich nie erhalten. Obwohl mir laut der Bayerischen Verfassung eine Förderung zustehen müsste. Das soll keine Klage sein. Nur ein Hinweis.



Das Video "Akte D • Das Comeback der Rüstungsindustrie" wurde bei youtube entfernt. Hier ein Link zur Sendung aus der ARD Mediathek (bis 25.04.2017 verfügbar): 
http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Geschichte-im-Ersten-Akte-D-Das-Comeb/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=34759614



11.01.2017 Warum ich nicht bei Facebook bin.

Oft werde ich gefragt, warum ich meine Internetpräsenz und meine Gemälde, Gedichte und Artikel nicht auf Facebook veröffentliche. Ich hätte doch viel mehr Leser dort. Mag sein. Aber mir kommt es nicht darauf an Leser zu gewinnen, die sich nicht einmal einen Klick ausserhalb der Facebook-Welt informieren können oder wollen. Diese Besucher sind nicht meine Zielgruppe.
Ausserdem habe ich keine Zeit die Kommentare zu beantworten. Und keine Lust auf irgendwelche Bilder von irgendwelchen Gerichten aus irgendwelchen Restaurants usw. Das ist doch alles Blödsinn.
Ich habe wertvolleres zu tun. Würde ich den ganzen Traffic bei Facebook unterstützen hätte ich keine Zeit mehr meine Gemälde zu malen, die im übrigen sehr zeit- und geduldsaufwendig sind. Ich hätte keine Zeit mehr mich auf essenzielle Dinge zu konzentrieren und meine Artikel zu schreiben.
Ich habe auch kein Interesse daran, irgendeinem Milliardär wie Zuckerberg mit meiner wertvollen Zeit einen weiteren Reichtum zu bescheren.
Heute sage ich dazu: nein danke. Vielleicht werde ich meine Meinung einmal ändern, momentan nicht. Und wer sich ausserhalb von Facebook nicht mehr orientieren kann, der tut mir leid.




10.01.2017 
Nochmals mein Artikel vom 10.11.2016 
Unsere Welt braucht nicht noch mehr Krisenherde.

Das Weiße Haus wird von Trump zu einem Familienunternehmen deformiert. Gibt es denn in den USA keine Regelungen, die es verbieten, dass der Präsident sämtliche Ämter an Familienangehörige und Freunde vergibt??? Es werden sich in Zukunft noch andere Gründe herauskristallisieren,  um ein Amtsenthebungsverfahren einleiten zu können.

Im Iran reagierte man trotz Trumps Wahlkampfaussagen und Netanjahus Forderungen, bislang noch zurückhaltend. Trumps Aussagen zur Annullierung des Atomabkommens werden zunächst als „Wahlkampfstaktik“ angesehen. Erstmal abwarten wie sich die  Politik gestalten wird.
Ausserdem gab es in den letzten vier Jahrzehnten nach der iranischen Revolution immer wieder Republikaner oder Demokraten die in den USA regierten. Alle waren dem Iran gegenüber feindlich eingestellt. Deshalb spielen die Wahlen in den USA keine große Rolle. Allerdings sollten alle anderen Staaten die das Abkommen ermöglicht haben, daran denken wie hart und schwer es für alle Beteiligten gewesen war, um auf diesem Stand zu kommen. Eine Austritt aus diesem Abkommen würde allen nur schaden.
Dabei geht es ausdrücklich nicht um die verbrecherischen Machthaber im Iran, sondern um die leidtragende Zivilbevölkerung.

Persönliche, familiäre oder religiöse Interessen (Trumps Schwiegersohn ist Jared C. Kushner. Ebenfalls Milliardär und seit 2006 Herausgeber der Zeitung "The New York Observer" siehe Wikipedia) haben in der Politik nichts verloren. Der Weltfrieden darf nicht aus emotionalen Gründen gefährdet werden. Bei Trump und Netanjahu handelt es sich um zwei unumstritten narzisstische Charaktere. Deshalb sollte die Weltgemeinschaft besonders ein Augenmerk auf die kommenden Entwicklungen bezüglich Trumps vermeintlichen Vorhaben legen und rechtzeitig und rational einlenken.




Das Comeback der Rüstungsindustrie 
Phoenix 07.01.2017, 11.30 Uhr


Von über 200 Rüstungsunternehmen sind ca. 70 in Bayern ansässig. 
Link zum Rüstungsatlas für die Region München, darin enthalten sind auch Endabnehmer, wie Saudi-Arabien, Katar, Israel, Nigeria usw. :



06.01.2017 Das Tiusche-Land oder das Täusche-Land? Teil 2.
Dem Frieden der Welt zu dienen?
Die Präambel des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland: 
"Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben..."


Tatsache ist, dass Deutschland zu den führenden Rüstungsexporteuren zählt.
Dabei werden durch die Politiker, Rüstungsexporte in verschiedenste Kriegs- und Krisengebiete ermöglicht. Parteispenden in immenser Höhe gewährleisten den Rüstungsunternehmen den unbehelligten Export. Das könnte man auch Korruption und Bestechung nennen. Denn in der Verfassung sind derartige Waffenexporte untersagt.
Die Rüstungsindustrie verdient jährlich über 6 Milliarden Euro durch Krieg und den Tod unschuldiger Menschen. 80.000 Menschen sind als Arbeitnehmer an diesem brutalen, menschenverachtenden  Geschäft beteiligt.

Für den Iran/Irak Krieg wurden gleich beide Seiten mit Waffen beliefert. Das war ein lukratives Geschäft für Deutschland. Der Krieg dauerte 8 Jahre. 
Es waren deutsche Firmen die dabei halfen Giftgasindustrien aufzubauen. Das elendige krepieren der unschuldigen Zivilisten war Deutschland völlig gleichgültig.
Um von diesem schrecklichen Elend etwas abzulenken, nahm Deutschland einige Schwererletzte in deutschen Krankenhäusern auf. Was für ein Hohn!

Heute wird von den Politikern gesagt: „Lieber Waffen, als eigene Soldaten in Kriegsgebiete schicken.“  Lieber Waffen an Saudi-Arabien, an die Türkei usw. verkaufen und den sogenannten IS indirekt unterstützen und dann scheinheilig nach mehr Sicherheit durch Kameraüberwachung für den eigenen Staat rufen. Was soll das sein?
Die Rüstungsexporte Deutschlands tragen so viel zum Elend dieser Welt bei.
Das kann doch niemand verantworten. Oder doch? Frau Merkel, Herr Gabriel und co scheinen es zu können. 
Diesbezüglich ist Deutschlands Politik  eine Schande für die Menschheit. Die Politiker halten sich nicht mal an das eigene Grundgesetz. Und keiner unternimmt dagegen etwas. Pfui Teufel Täusches-Land!




05.01.2017 Sicherheit?
Die ganzen sogenannten Sicherheitsdebatten sollten wir nicht untätig über uns ergehen lassen.

Wie alle wissen verhindern Kameras leider keine Straftaten. Höchstens im Nachhinein, im Zuge der Ermittlungen. Diese können allerdings immer manipuliert werden.  Im Fall des mutmaßlichen Attentäters von Berlin hatte man genug Anhaltspunkte, um dieses Verbrechen zu verhindern. Unter dem Gesichtspunkt "Gefahr in Verzug" hätte man rechtliche Maßnahmen zur Verhinderung dieser schrecklichen Tat einleiten können. Hat man aber nicht. Es gibt genug rechtliche Grundlagen zur Prävention von Straftaten, aber was bringen diese, wenn sie nicht genutzt werden. Wir sollten uns vielmehr darüber bewusst werden, wem die zusätzlichen, verschärften Überwachungsmaßnahmen eigentlich dienen werden. Den Eliten, die eine zunehmende Unsicherheit durch aufständige „Wutbürger“ verspüren. Die Eliten haben Angst etwas zu verlieren…
Sie wollen die Kontrolle über die Bürger. Nicht nur E-Mails, Handys, Telefonate, usw. werden gespeichert, jetzt sollen auch noch in der Öffentlichkeit mehr Kameras mit Gesichtserkennungen erfolgen. Nach dem Motto wer die Kontrolle hat, hat die Macht.

Man denke an die Stasi und den Missbrauch der durch die sogenannte Staatssicherheit erfolgte.
Unschuldige Menschen, die sich gegen das politische System äußerten wurden gemobbt, sie verloren ihren Arbeitsplatz, wurden gefangen genommen und im schlimmsten Fall umgebracht.
Man stelle sich vor, die AfD würde an die Macht kommen. Was würden die hochsensiblen Daten in den Händen solcher Leute alles anrichten können?

Ein Überwachungsstaat ist nicht die Lösung von Sicherheitsfragen. Ein Überwachungsstaat ist immer Teil des Problems. Wenn ich dann Leute höre, die sagen „ich habe ja nichts zu verbergen…“ muss ich dazu sagen, dass die wenigsten etwas zu verbergen haben. Nur darum geht es überhaupt nicht. Es geht um viel mehr.
Wer sich heutzutage nicht gegen solche Maßnahmen einsetzt und in der Demokratie schläft, wird eines Tages in der Diktatur der Eliten aufwachen. Dann ist es zu spät um noch etwas auf demokratische Art und Weise umzukehren.



Zur vergangenen Silvesternacht

Dank der erhöhten Polizeipräsenz blieben kleinere Diebstahldelikte und Belästigungen weitestgehend aus, dennoch kam es in Bremen zu einem schlimmen Verbrechen. Ein 15-Jähriger wurde von mehreren Angreifern brutal verprügelt. Er erlag später im Krankenhaus an den schweren Kopfverletzungen.
Ich gehe davon aus, dass die Hilfeleistung durch Polizeibeamte für alle Menschen gilt die sich auf deutschem Grund und Boden bewegen und die Herkunft keine Rolle spielt. Der 15-Jährige war ein schutzbedürftiger Flüchtling aus Syrien. Die Ermittlungen laufen noch.

Überhaupt ist es verwunderlich, dass die Diskussionen über Frauenrechte erst durch die Vorfälle vom Silvesterfest 2015/16 entfacht sind. Gewalt an Frauen passiert jeden Tag. Die meisten Gewalttaten an Frauen begehen die Deutschen selber. Gewalt in der Ehe galt noch bis vor knapp zwanzig Jahren (1998) als straffrei. Aber hier wird ja immer ein Schuldiger für die eigenen Fehler gesucht. Und alles auf die Geflohenen zu schieben, die die schwächste Minderheit darstellen, ist natürlich sehr einfach. Flüchtlinge werden für politische Zwecke skrupellos instrumentalisiert.
Die Regierung sollte mal über ihre eigene Verantwortung sprechen. Man heizt die Kriege in aller Welt durch Rüstungsexporte an, zerstört die Wirtschaft der schwächsten Länder und dann schiebt man alles auf andere. Gier und Feigheit ist eine üble Mischung.






 Noch einmal der Bericht über das Drama in Syrien. Unsere Kanzlerin Frau Dr. Angela Merkel hatte vor kurzem einmal gesagt, dass sie sich darüber wundert, dass die Menschen nicht auf die Straßen gehen und gegen den Kampf in Syrien nicht demonstrieren. Was mich viel mehr wundert ist, dass Frau Merkel die Rüstungsexporte nach Katar, nach Saudi-Arabien, in die Türkei usw. genehmigt.

n-tv News Spezial vom 14.12.2016 14.30 Uhr
Bildquelle: Wikipedia.org

Die RTL Mediengruppe (um Liz Mohn nicht zu vergessen) hat das Video über das Drama in Syrien leider entfernen lassen. Da sieht man wieder mal die Macht der Medien und die Verhinderung der Verbreitung der Wahrheit über den Krieg in Syrien. 
"Lügen können Kriege in Bewegung setzen, Wahrheit hingegen kann ganze Armeen aufhalten."Otto von Bismarck

Nun, dann eben die schriftliche Wiedergabe (Gedächtnisprotokoll) von Michael Lüders Aussage aus der oben genannten Sendung:

„ … der Stellvertreter Krieg der USA, der Europäischen Union, der Türkei und der Golfstaaten will den Sturz Assads.
Russland, China und der Iran wollen Assad weiter an der Macht sehen, sie wollen nicht, dass der Westen sich Syrien einverleibt. Dieser Stellvertreter Krieg wird brutal ausgefochten. Ohne Rücksicht auf die Zivilbevölkerung.
Weshalb ist Syrien so wichtig?
Das Land hat nicht so viele Rohstoffe und dennoch ist Syrien von allergrößter geostrategischer Bedeutung.
Wenn man sich die geographische Lage Syriens auf der Landkarte einmal ansieht, wird man feststellen, dass es keine Pipeline und keine Straße geben kann, die von den Golfstaaten oder von dem Irak in Richtung Türkei oder weiter in Richtung Europa führt die nicht syrisches Gebiet durchquert. Wer also die Verkehrswege in Richtung Golfstaaten kontrollieren will, der muss gute Beziehungen zum syrischen Regime haben. Ansonsten gibt es da keine Möglichkeiten eigene wirtschaftliche Interessen durchzusetzen.
Und auch darum geht es in diesem Krieg.
Fakt ist, Katar und Iran teilen sich das größte bekannte Gasvorkommen der Welt unter dem Persischen Golf. Doch das Gasgeschäft wird in Europa gemacht und eine Pipeline ist der günstigste Transportweg dorthin.
Assad lehnte eine Zusammenarbeit mit Katar ab und wandte sich bezüglich eines Pipelinebaus an den Iran und den Irak.
Damit hatte er sich es mit den Golfstaaten verscherzt. Die begannen damit die islamistischen Terrorgruppen (IS) auf syrischen Territorium mit Geld und Waffen auszustatten. Der Rest ist bekannt.“

Artikel 26 Grundgesetz: 
(1) Handlungen die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.
(2) Zur Kriegsführung bestimmte Waffen dürfen nur mit Genehmigung der Bundesregierung hergestellt, befördert und in Verkehr gebracht werden.
Artikel 65 Grundgesetz: Der/die Bundeskanzler/in bestimmt die Richtlinie der Politik und trägt dafür die Verantwortung. Innerhalb (und nur innerhalb) dieser Richtlinien leitet jeder Bundesminister (in diesem Fall unser Wirtschaftsminister S. Gabriel SPD) seinen Geschäftsbereich selbständig und unter eigener Verantwortung.

In letzter Instanz hätte unsere Bundeskanzlerin die Rüstungsexporte an IS-unterstützende Staaten wie z.B. Saudi-Arabien oder die Türkei verhindern können. Deswegen finde ich es schon recht perfide, nach sechs Jahren des entsetzlichen Krieges in Syrien, nur andere Staaten, die im übrigen gegen den IS kämpfen, als Kriegsverbrecher hinzustellen. Man sollte erst mal bei sich selber anfangen und die eigenen Handlungen hinterfragen. Die Rüstungsexporte Deutschlands sind ein großer Fehler und sie dienen  nicht dem Frieden. Laut dem Grundgesetz bestimmt Frau Dr. Angela Merkel diese Richtlinie und Sie trägt letztendlich die Verantwortung, Sie genehmigt die Rüstungsexporte. 


04.01.2017 Wahrheit vs. Lügen 
Fakt ist, dass in Deutschland im Jahr 2016 
921Angriffe auf Asylbewerberheime verübt wurden. Laut dem Bundeskriminalamt.
Fast alle hatten einen rechtsextremen Hintergrund. Darunter gab es 66 Brandanschläge und 4 Sprengstoffexplosionen.

Fakt ist, dass es KEINE Steigerung von Gewalttaten gegenüber Polizisten gibt.
Die schwerwiegenderen Gewalttaten sind statistisch sogar zurückgegangen. Das neue  sogenannte Symbolische Strafrecht dient dazu kleinere Ordnungswidrigkeiten härter zu bestrafen. Dabei werden kleine Verstösse, wie z.B. das leichte zurückstoßen eines Polizisten mit der Hand, härter bestraft. Aber mit einer belegbaren Wahrheit hat es NICHTS zu tun.

Fakt ist, dass in den USA jährlich 12.000 Amerikaner durch Amerikaner erschossen werden. Dafür ist das abschreckende Waffengesetz, welches jedem erlaubt eine Waffe zu besitzen, verantwortlich. 
Durch "islamistische"Angriffe kommen jährlich 2 Menschen ums Leben. Quelle: Centers for Disease Control.
Fakt ist, dass sich in den USA täglich 22 Soldaten selbst das Leben nehmen, weil sie dem psychischen Druck nicht mehr standhalten. Das sind jährlich über 8000 Soldaten.

Diese Fakten passen mit den geschürten Ängsten durch Medien und Politik nicht überein.

Fakt ist, dass wir uns viel mehr Sorgen um den Rechtsruck machen sollten. Und um den ganzen Waffenbesitz dieser Leute.
Fakt ist, dass wir unser Waffengesetz nie entschärfen dürfen und einen Bürgerwehrstaat nicht ermöglichen dürfen.
Fakt ist, dass wir neue Gesetzesentwürfe kritisch hinterfragen sollten. Die sogenannte "Neue Weltordnung" birgt viele Gefahren, die auf dem ersten Blick und mit Hilfe der Manipulation durch die Medien, schwer zu durchschauen sind. Diese neue Weltordnung ist dabei die Bürger im schleichenden Prozess zu versklaven. Stichwort: Datenschutz.
Fakt ist, dass sich die Weltbevölkerung, gegen die immer weiter wachsende und grausamer werdende Rüstungsmaschinerie engagieren sollte. Sie bringt nicht nur das Elend und den Tod durch Krieg, sondern auch Verzweiflung bei den von Staaten benutzten, ausführenden Soldaten. Sie werden für die Drecksarbeit benutzt. Keiner der Befehlsgeber würde in den Krieg ziehen. Also warum IHR, ihr Soldaten?
Beschränkt doch eure Tätigkeit auf die Hilfeleistung bei (Natur)Katastrophen. Das Töten von Menschen die euch gar nichts getan haben schadet eurem Seelenheil. 



Friedliches Neues Jahr 2017




Impressum: Visiorama • Mona Harun Mahdavi • München

2017

Mona Harun Mahdavi Link zu Harun Mahdavi:     http://harun-mahdavi.de Link zu LEBEN UND LEBEN LASSEN e.V.:   http://lebenundle...